Toggle Menu

Hafenmuseum Hamburg

Führung mit Ursula Richenberger
24. September 2016 (11.00 Uhr - 14.00 Uhr)

Schon die denkmalgeschützten Schuppen 50-52 sind Schauplätze der besonderen Art. Die fast 100 Jahre alten Gebäude im Freihafen sind die letzten aus der Kaiserzeit. Hier hat das Hafenmuseum auf 2.500 qm seine Schätze ausgebreitet. Dem Ort entsprechend, ist das Museum als Schaulager konzipiert und vermittelt eine lebendige Vorstellung vom Leben und Arbeiten im Hafen und am Wasser: Vom „Hafenumschlag“ über den „Schiffbau“ und die „Revierschifffahrt“ werden zentrale Themen anhand zahlreicher Exponate unmittelbar verständlich.

Industrieromantik und maritimes Flair treffen hier auf eine anschauliche Arbeitswelt, die von ehemaligen Hafenarbeitern fachgerecht vermittelt wird. Sie können nicht nur die Exponate erklären, Maschinen bedienen und mit großem Vergnügen Geschichten erzählen, sondern sind Zeitzeugen einer stetem Wandel unterworfenen Welt, die zwar pittoresk anmutet, aber in den Arbeitsbedingungen äußerst herausfordernd war.

Rings um das Schaulager versammelt das Hafenmuseum auf seinen Außenanlagen zahlreiche Fahrzeuge und Maschinen aus früheren Zeiten, darunter Schwimmkräne, einen Schutendampfsauger und den historischen Stückgutfrachter MS Bleichen von 1958. Die Leiterin Ursula Richenberger wird uns begrüßen, uns von ihrem Tätigkeitsfeld berichten und einen Ausblick auf das künftige Deutsche Hafenmuseum geben. Danach werden uns die Hafensenioren durch das Schaulager und die Außenanlagen führen und mit uns tief in ihre eigene Geschichte und die des Hamburger Hafens eintauchen.

EINFÜHRUNG Ursula Richenberger
TERMIN Samstag, 24. September 2016, 11 bis 14 Uhr
KOSTENBEITRAG 23 Euro, Studierende unter 30 Jahren 18 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 5 Euro
Anmeldung erforderlich

 Ursula Richenberger
Ursula Richenberger
Studium der Angewandten Kulturwissenschaften in Lüneburg, freiberufliche Tätigkeiten im Kultur-und Veranstaltungsmanagement (u. a. Schleswig-Holstein-Musik-Festival, Literaturhaus Kiel, Dölling und Galitz-Verlag), 1999 bis 2008 Geschäftsführerin der Freunde des Altonaer Museums e. V. in Teilzeit, 2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Altonaer Museum. Seit 2013 Leiterin des Hafenmuseums Hamburg.