Toggle Menu
#2309

Kassel: documenta 14 – „von Athen lernen“

Kurzreise mit Dr. des. Veronika Schöne
09. September 2017 - 10. September 2017

Eulen nach Athen tragen, so heißt das Sprichwort, mit dem man eine unsinnige oder gar überflüssige Handlung beschreibt. Denn Eulen, das Symbol der Schutzgöttin der Stadt, gab es in Athen schon genug. Aristophanes, auf den die Redewendung zurückgeht, hat damit aber auch die Münzen gemeint, auf deren Rückseite die Eule prangte. Und da Athen reich war, war es unnötig, dort noch mehr Geld hinzutragen.

Heute ist das umgekehrt. Griechenland ist arm, aber dennoch könnte man etwas von ihm lernen. Zum Beispiel von der alten Weisheit Griechenlands, der Mutter der abendländischen Demokratie. Oder von der Krise, die ebendiese gefährdet. Und beides ist alles andere als überflüssig, sondern dringend notwendig.

So könnte man versuchen, das Motto der diesjährigen documenta, „von Athen lernen“, zu verstehen. Adam Szymczyk, der Leiter der 14. Ausgabe der internationalen Großausstellung, will damit die Vorrangstellung Kassels in Frage stellen: Die documenta ist nicht mehr nur dort, sondern auch in Athen zu Gast, das von den internationalen Krisen besonders gebeutelt ist. Die eingeladenen Künstler werden ihre Arbeiten an beiden Orten zeigen, so dass man sowohl hier als auch dort eine Ahnung von den Leitthemen bekommt. Szymczyk beschreibt sie als „Zustände von Entortung und Enteignung“, als Gefühl des „Nicht-Dazugehörens“, die ein wesentlicher Teil des „menschlichen Befindens, unserer Subjektivität“ seien.

Wir konzentrieren uns ganz auf Kassel, wo die Themen wie in Athen an verschiedenen Spielstätten ausgebreitet werden. Mit geschulten Guides der documenta werden wir anregende Diskussionen führen über die Ausstellung, die seit 1955 den Anspruch erhebt, einen Überblick über die zeitgenössische Kunst zu bieten und jedes Mal Hunderttausende von Kunstinteressierten anzieht.

KURZREISE Kassel: documenta 14 – „von Athen lernen“
LEITUNG Veronika Schöne
TERMIN Samstag 9. bis Sonntag 10. September 2017
KOSTEN 377 Euro im DZ, EZ-Zuschlag 66 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 40 Euro
LEISTUNGEN Fahrt mit der Deutschen Bahn ab/bis Hamburg, 2. Klasse inkl. Reservierung, öff. Verkehrsmittel, 1 Ü/F im Hotel Schweizer Hof, Eintritte, Führungen, Reiseleitung
VERANSTALTER columbus tours

Dr. des. Veronika Schöne
Dr. des. Veronika Schöne
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Romanistik in Hamburg, Berlin und Rom. Seit 1999 freie Journalistin (u. a. SZ und NZZ), Autorin und Dozentin. Seit 2005 Veranstaltungen, seit Sommer 2007 zunächst Programmplanung für die Jungen Freunde, dann für die neue Programmsparte ADVANCED. Dissertation über den Zufall in der Gegenwartskunst.