Toggle Menu

Architekten in Hamburg: WES LandschaftsArchitektur. Identity for spaces

Bürobesuch bei Wolfgang Betz und Hinnerk Wehberg
09. Februar 2016 (18.30 Uhr - 20.00 Uhr)
ausgebucht

„Nur Landschaftsarchitektur“ kann man im Sinne des Büros WES LandschaftsArchitektur gar nicht machen, da in und um sie herum viele weitere Herausforderungen nach umfassenden Lösungen verlangen. Dazu gehören gesellschaftliche, architektonische, politische, kulturelle und künstlerische Aspekte. In städtebaulichen und landschaftsräumlichen Maßstäben entwickelt das Büro Masterpläne und Gesamtkonzepte, die zukunftsorientiert und inhaltlich fundiert sind und einen Mehrwert für Bauherren und Nutzer darstellen.

Die Entwürfe von WES LandschaftsArchitektur prägen das Hamburger Stadtbild. Schon in den frühen 1970er Jahren haben die Planer große Wellen am Gerhard-Hauptmann-Platz geschlagen – und sie mit der Gestaltung des Jungfernstiegs (2002–2006) wieder geglättet. Auch den Park der Reemtsma-Villa (2003–2009), die Außenanlagen des Spiegel-Hochhauses (2008–2012) und den Neuen Wall (2004–2006) hat das Büro neu entworfen. Ebenso ist es an der Olympiabewerbung und der Entwicklung des Hamburger Ostens an Elbe und Bille beteiligt. Das Büro hat „Kunst am Bau“-Projekte und Gedenkstätten entworfen und gestaltet auch den Außenraum um die Hamburger Kunsthalle neu.

WES LandschaftsArchitektur ist nicht nur in Deutschland und Europa, sondern auch im chinesischen und arabischen Raum tätig. Die Identität des Büros macht nicht zuletzt die Mischung aus freier Gestaltung und inhaltlichen Ansätzen aus – Ansätze, die gesellschaftliche und politische Aspekte einbeziehen und einen starken Akzent auf die Kunst setzen. Wir wollen bei unserem Bürobesuch mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Wolfgang Betz sowie mit Hinnerk Wehberg sprechen, der das Büro vor mehr als 45 Jahren mitgegründet hat.

LEITUNG Dipl.-Ing. Wolfgang Betz, Prof. Hinnerk Wehberg
MODERATION Veronika Schöne, M. A.
TERMIN Dienstag, 9. Februar 2016, 18.30 bis 20 Uhr
KOSTENBEITRAG 12 Euro, Studierende bis 30 Jahre 9 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

 Hinnerk Wehberg
Hinnerk Wehberg
Studium der Malerei an der HfbK Hamburg, 1966 bis 1969 Gastdozent für Kunst am Bau an der HfbK Bremen, 1969 Bürogründung Wehberg-Lange (heute: WES), 1982-2002 Professor am Institut für Städtebau und Landschftasplanung der TU Braunschweig.
 Wolfgang  Betz
Wolfgang Betz
Studium der Landschaftsarchitektur in Weihenstephan, seit 1996 Gesellschafter von WES, seit 1999 Lehrauftrag Freiraumplanung am Fachbereich Architektur der HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst), Hildesheim, seit 2002 Mitglied der Kunstkommission der Freien und Hansestadt Hamburg.