Toggle Menu

„Tanz!“: Tagesausflug zu den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker

Tagesfahrt mit Marion Koch, M. A.
01. August 2014

Auch 2014 sind die Freunde der Kunsthalle wieder zu Gast bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker, dem ältesten Kammermusikfestival Deutschlands – und nach wie vor einem der innovativsten. „Tanz!“ lautet das diesjährige Motto, und das nicht von ungefähr, sind doch Musik und Tanz seit jeher miteinander verbunden – nicht zuletzt, weil ein wesentliches Element beides eint: die Bewegung. Die 69. Auflage des Festivals widmet sich der Vielfalt, die in dieser Verbindung steckt, und bewegt sich dabei durch verschiedene Epochen.

Im 20. Jahrhundert löste sich der Tanz – nicht nur im Ballett – vom strukturierten Verlauf der Schritte und seinen klaren Formen. Gleichzeitig lockerten sich auch in der Musik die festen rhythmischen und harmonischen Strukturen. Folgt daraus eine Entwicklung hin zum Tanz ohne Regeln, ohne Schritte? Was wird aus Bewegung und Atem in Tanz und Musik? Das junge Berliner Solistenensemble Kaleidoskop erkundet im abendlichen Konzert die Grenzen des Tanzbaren von der Barockmusik eines Matthew Locke bis in die Moderne – ohne Tanz. Vorher und nachher vertiefen wir das Thema in einer Ein- und Ausführung mit Carolin Widmann, der Künstlerischen Leiterin des Festivals, und Musikern des Ensembles.

Schon nachmittags lernen wir einen der am Abend gespielten Komponisten persönlich kennen: Dieter Ammann. Spätestens 2010 gelang dem Schweizer der internationale Durchbruch, als er beim Lucerne Festival Residenzkomponist war. Kein Geringerer als Pierre Boulez dirigierte damals seine Musik. Die Hörer-Akademie bietet Gelegenheit, Dieter Ammann, für den auch Jazz und freie Improvisation große Inspirationen sind, als Komponisten, Menschen und Musiker zu erleben.

LEITUNG Marion Koch, M. A.
TERMIN Freitag, 1. August 2014
KOSTENBEITRAG 128 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 20 Euro
LEISTUNGEN Fahrt mit dem Reisebus ab/an Hamburg, Brunch, Konzertkarten, Reiseleitung
Anmeldung erforderlich

 Marion Koch, M. A.
Marion Koch, M. A.
Studium der Kunstpädagogik in Heidelberg, der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Philosophie in Heidelberg, Rom und Hamburg. Magisterarbeit über Baldassare Peruzzi. Seit vielen Jahren freie Mitarbeiterin der Hamburger Kunsthalle sowie Seminar- und Reiseleiterin für die Freunde der Kunsthalle.