Toggle Menu

Bille-Safari – andere Wege zur Stadt. Stadtrundgang und Barkassenfahrt entlang der Bille

Stadtrundgang und Barkassenfahrt mit Dipl.-Ing. Rolf Kellner
11. Oktober 2014 (15.00 Uhr - 19.00 Uhr)
ausgebucht
Wir bieten diese Veranstaltung auch am 10.10.2014 an.

Hammerbrook ist besser als sein Ruf. Die sogenannte City Süd gilt bis heute als graue, gesichtslose Bürowüste, doch dies zu Unrecht. Denn in Hamburgs Osten tut sich viel. Dem Arbeiten folgt nun das Wohnen und mit ihm auch das Leben: 25.000 Menschen sollen zwischen Berliner Tor und den Elbbrücken in Zukunft eine neue Wohnung finden. Stand bislang die HafenCity im Fokus der Öffentlichkeit, wendet sich inzwischen das Blatt: Was im Vorzeigeviertel zu teuer geworden ist, findet in Hammerbrook seinen Platz. Wichtige Potentiale für diese Entwicklung birgt die Bille mit ihren alten Industriekanälen. Hier lässt sich bereits heute ein anderes Wohnen und Arbeiten mit und am Wasser erahnen.

Wir starten mit der Barkasse in Hammerbrook und fahren etwa eineinhalb Stunden entlang der Bille über Hamm-Süd nach Billstedt und über Rothenburgsort wieder zurück. In den drei Stadtteilen an der Bille-Mündung hat Hamburgs industrielles Herz zu schlagen begonnen. Wir werden die Reste dieser teilweisen idyllisch anmutenden Industriekultur vom Wasser aus betrachten und Stadträume entdecken, die vielen gänzlich unbekannt sind. Die Folgen der Trennung der Stadt in Arbeit und Wohnen, die die Planungen nach dem Krieg maßgeblich bestimmt hat, sind überall zu beobachten: Verödete Gebiete, unüberwindliche Verkehrsadern und verlassene Anlagen stellen die Stadtplanung vor Herausforderungen, bergen aber auch große Entwicklungspotenziale, die wir gemeinsam mit dem Stadtplaner und Architekten Rolf Kellner erkunden wollen.

Im Anschluss an die Barkassenfahrt durchwandern wir das historische Münzviertel, das mit dem Klostertor den Eingang zur City Süd in Hammerbrook bildet. Zum Abschluss geht es in die Galerie „x-ponArt/Kubasta“ (Kunst Bauen Stadtentwicklung) mit einer Ausstellung zum Thema Stadtentwicklung und Architektur.

LEITUNG Dipl.-Ing. Rolf Kellner
BEGLEITUNG Veronika Schöne, M. A., Florian Britsch, M. A.
TERMIN Samstag, 11. Oktober 2014, 15 bis 19 Uhr
KOSTENBEITRAG 35 Euro, Studierende unter 30 Jahren 30 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 5 Euro

Anmeldung erforderlich

Dipl.-Ing. Rolf Kellner
Dipl.-Ing. Rolf Kellner
geb. 1970, Stadtplaner und Architekt. Studium der Architektur und Stadtplanung an der Hochschule für Bildende Künste, Hamburg. 2000 Gründung des Büros „überNormalNull für Kunst, Bauen und Stadtentwicklung“. Zahlreiche Projekte, Umwandlungs- und Nutzungskonzepte sowie Kunst- und Kulturprojekte im Stadtentwicklungskontext, u. a. die „Hafensafari“.