Toggle Menu

Bibliotheken in Hamburg. Teil VIII: Norddeutsche Blindenhörbücherei e. V.

Führung mit Dipl. Bibl. Andrea Joosten
05. November 2015 (16.00 Uhr - 17.30 Uhr)

Hamburg ist reich an interessanten Spezialbibliotheken. Auch diesmal stehen drei Einrichtungen ganz unterschiedlicher Art auf dem Programm unserer Besichtigungsreihe.

Der erste Termin am Donnerstag, 5. November 2015 führt uns in die Stiftung Centralbibliothek für Blinde und die Norddeutsche Blindenhörbücherei e.V. in Uhlenhorst. Sehbehinderte und blinde Menschen finden hier Literatur in Blindenschrift oder Informationen als Hörbuch. Der Bibliotheksbestand wird zum Teil vor Ort selbst produziert. Das Angebot, das von den Bundesländern Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen gemeinsam gefördert wird, steht den Nutzern kostenlos zur Verfügung. Wir lernen bei unserem Besuch eine Bibliothek der etwas anderen Art kennen.

Die Bibliothek des Ärztlichen Vereins, die wir am Donnerstag, 12. November 2015 besuchen, befindet sich im Altbau der Staats- und Universitätsbibliothek. Die von der Ärztekammer Hamburg finanzierte Einrichtung besitzt rund 130.000 Medien, darunter natürlich die wichtige aktuelle medizinische Literatur. Die Sammlung besticht aber vor allem durch ihren faszinierenden Altbestand, der bis in das 16. Jahrhundert zurückreicht. Dieser wird derzeit durchgesehen, denn 2016 feiert die Bibliothek ihren 200. Geburtstag. Wir dürfen vorab einen Blick in die Bibliothek und auf eine Auswahl ihrer Schätze werfen.

Von Altbeständen zum jüngsten Bibliotheksbau Hamburgs: Im März 2015 wurde der Neubau des Dortmunder Büros Gerber Architekten auf dem Mediencampus in der Finkenau eingeweiht. Eröffnet wurde damit auch die Fachbibliothek Design Medien Information, der wir am Dienstag, 24. November 2015 einen Besuch abstatten werden. Ihre Bestände waren zuvor auf mehrere kleinere Bibliotheken der Hochschule für Angewandte Wissenschaften verteilt und konnten hier erstmals zusammengeführt werden. Wir besichtigen diese modern ausgestattete Bibliothek und werden all das sehen, was Studentinnen und Studenten heute zum Arbeiten benötigen.

LEITUNG Dipl.-Bibl. Andrea Joosten
TERMIN Donnerstag, 5. November 2015, 16 bis 17.30 Uhr (Stiftung Centralbibliothek für Blinde und die Norddeutsche Blindenhörbücherei e.V.);

Donnerstag, 12. November 2015, 16.30 bis 18 Uhr (Bibliothek des Ärztlichen Vereins);
Dienstag, 24. November 2015, 16.30 bis 18 Uhr (Fachbibliothek Design Medien Information der Hochschule für Angewandte Wissenschaften)

KOSTENBEITRAG 12 Euro pro Führung, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

Dipl. Bibl. Andrea Joosten
Dipl. Bibl. Andrea Joosten
Studium an der Fachhochschule für das Öffentliche Bibliothekswesen Bonn; 1992-2001 Aufbau und Leitung der Museumsbibliothek des Museums Schloss Moyland sowie Aufbau des Joseph Beuys Archivs; seit 2001 Leiterin der Bibliothek der Hamburger Kunsthalle.