Toggle Menu

Der Springhornhof und die „Kunst-Landschaft“ in der Lüneburger Heide

Tagesfahrt mit Dorith Will, M. A.
27. August 2016
ausgebucht

Jan Meyer-Rogges (geb. 1935) „Aufgebäumter Stamm“ fällt schon von Weitem ins Auge. Der entgegen seiner Wuchsrichtung aufgerichtete, mehr als zehn Meter hohe Baumstamm wird von 32 Stahlseilen gehalten – oder ist es umgekehrt? Das Thema „Balance“ durchzieht das Werk des Künstlers und wird hier in seiner spektakulärsten Plastik auf besondere Weise erfahrbar. Als eines der markantesten Kunstobjekte der „Kunst-Landschaft“ gehört es zu den etwa 40 Landschaftsprojekten und Außenskulpturen, die von internationalen Künstlern seit den 1970er Jahren mitten in der Lüneburger Heide realisiert wurden. Das Ensemble wird laufend um aktuelle Arbeiten erweitert, was den besonderen Reiz des Projekts „Kunst-Landschaft“ ausmacht.

Ausgangspunkt und Zentrum der um das Dorf Neuenkirchen verteilten Arbeiten ist der Kunstverein „Springhornhof“, der in einer historischen Hofanlage und einem alten Treppenspeicher zeitgenössische Malerei, Skulptur und interdisziplinäre Projekte junger Künstler zeigt. Nach einem Rundgang werden wir, gestärkt durch einen kleinen Imbiss, per Planwagen-Shuttle eine Auswahl der Außenarbeiten an ihren jeweiligen Standorten – im Wald, in den Feldern, an Wegrändern, Seeufern und auf den Heideflächen – erkunden. Gemeinsam ist den so unterschiedlichen Werken die Auseinandersetzung mit ihrem jeweiligen Ort, so dass immer wieder neue und überraschende Perspektiven auf Natur und Landschaft entstehen.

Nach der Kunst „draußen“ bietet sich zum Abschluss die schöne Gelegenheit, an der Ausstellungseröffnung der Künstlerin Lara Almarcegui (geb. 1972) im Kunstverein Springhornhof teilzunehmen. Die Biennale-Teilnehmerin von 2013 arbeitet an der Schnittstelle von Land-Art und Spurensicherung und wird eine raumfüllende Installation einrichten, die sie uns im Gespräch erläutern wird.

LEITUNG Dorith Will, M. A.
TERMIN Samstag, 27. August 2016
KOSTENBEITRAG 98 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 20 Euro
LEISTUNGEN Fahrt mit dem Reisebus ab/an Hamburg, Kutschfahrt vor Ort, Kaffee und Kuchen, Führungen, Reiseleitung
Anmeldung erforderlich

 Dorith Will, M. A.
Dorith Will, M. A.
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Literaturwissenschaft in Hamburg und Florenz. Seit 2000 als freie Mitarbeiterin in der Hamburger Kunsthalle tätig. Schwerpunkte sind neben der Kunstgeschichte vor den Originalen die Entwicklung der Kunst seit 1960 und deren Materialaspekte sowie ästhetische Fragestellungen.