Toggle Menu
#2273

Skulptur Projekte Münster 2017

Tagesfahrt mit Dr. des. Veronika Schöne
25. Juni 2017
Wir bieten diese Tagesfahrt alternativ auch am 26.6.2017 mit dem Bus an.

Zum fünften Mal seit 1977 finden 2017 die Skulptur Projekte Münster statt. Beim ersten Mal rückten sie das Thema Kunst im öffentlichen Raum massiv ins Bewusstsein. 1987 wurde dann die Ortsbezogenheit betont: Kunstwerke wurden nicht nur irgendwo aufgestellt, sondern reflektierten immer auch den Ort, seine Geschichte und seinen Charakter. 1997 folgte dann die Dienstleistungskunst: Kunst als Bedürfnisbefriedigung. Das reichte von einem Steg im Aasee über eine Chill-Out-Bar bis hin zur Fußmassage. Und auch die letzte Ausgabe war mit großen Namen, nachdenklichen Installationen und geistreichen Interventionen wieder ein echtes Vergnügen.

Inzwischen sind die Skulptur Projekte zu einer Art „ästhetischem Selbsterfahrungsprogramm“ avanciert, so die Selbstbeschreibung der Veranstalter. Denn hier kann man immer wieder testen, wie man reagiert auf das, was da so herumsteht in der Stadt: Mit dem Kopf oder dem Körper? Ist der Humor oder der Verstand angesprochen?

Auch in der fünften Ausgabe des von Kasper König mit Britta Peters und Marianne Wagner realisierten Projekts werden die Fragen nach den Möglichkeiten von Kunst im öffentlichen Raum weiterentwickelt. Dieses Mal sollen die eingeladenen Künstler einer besonders virulenten Frage nachgehen: der nach der Erfahrung von Körper, Zeit und Raum in Zeiten zunehmender Digitalisierung.

Auf unseren Tagesfahrten werden wir die Highlights der Ausstellung alternativ einmal mit dem Bus bzw. dem Taxi und einmal mit dem Fahrrad erkunden.

LEITUNG Veronika Schöne, M. A.
TERMIN Sonntag, 25. Juni 2017 (Anreise per Bahn, Besichtigung per Fahrrad)
KOSTENBEITRAG 132 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 15 Euro
LEISTUNGEN Fahrt mit der Deutschen Bahn 2. Klasse ab/an Hamburg inkl. Reservierung bzw. Reisebus ab/an Hamburg; Leihfahrrad bzw. Bus vor Ort, Führungen, Reiseleitung
Anmeldung erforderlich

Dr. des. Veronika Schöne
Dr. des. Veronika Schöne
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Romanistik in Hamburg, Berlin und Rom. Seit 1999 freie Journalistin (u. a. SZ und NZZ), Autorin und Dozentin. Seit 2005 Veranstaltungen, seit Sommer 2007 zunächst Programmplanung für die Jungen Freunde, dann für die neue Programmsparte ADVANCED. Dissertation über den Zufall in der Gegenwartskunst.