Toggle Menu

Museum für Kunst und Gewerbe: „Mythos Chanel“

Führung mit Prof. Dr. Birgit Haase
29. März 2014 (11.00 Uhr - 12.30 Uhr)
ausgebucht

Gabrielle „Coco“ Chanel (1883–1971) gehört zu den bekanntesten Modeschöpferinnen überhaupt. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend schuf sie ein bis heute international überaus erfolgreiches Modeimperium, für dessen Weltgeltung seit 1983 Karl Lagerfeld als Chef-Designer einsteht.

Der von Coco Chanel bereits in den 1910er Jahren propagierte, vergleichsweise schlichte und bequeme Kleidungsstil für Damen war zukunftsweisend. Untrennbar mit ihrem Namen verbunden sind nach wie vor „Mode-Ikonen“ wie das „kleine Schwarze“ oder das nach ihr benannte Chanel-Kostüm, aber auch ihr legendäres Parfum „Nº 5“, dessen immenser Verkaufserfolg ihr anhaltende finanzielle Unabhängigkeit sicherte. Bereits zu Lebzeiten und seitdem unvermindert wurden ihre Kreationen, zu denen auch auffälliger Modeschmuck und unverwechselbare Accessoires, wie die Handtasche „2.55“ in typischem Karostepp oder die charakteristischen zweifarbigen Slingpumps zählten, imitiert und adaptiert.

Die Ausstellung, die nach Stationen in Mettingen und Den Haag in grundlegend überarbeiteter Form vom Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe präsentiert wird, geht der Frage nach, warum Coco Chanel als Person und die von ihr begründete Marke bis heute so große Aufmerksamkeit erfahren, dass man von einem „Mythos Chanel“ sprechen kann. Anhand von über 150 Objekten aus bedeutenden Sammlungen werden die Biografie der Modedesignerin und das Image, das sie selbst von sich kreiert hat, ebenso beleuchtet wie die geniale Weise, auf die Karl Lagerfeld dieses Erbe mit den Strömungen des Zeitgeistes zu verbinden weiß. Neben zahlreichen Originalen werden Adaptionen und Variationen ihrer Modelle gezeigt, in denen die Kraft ihres persönlich geprägten Stils bis heute zum Ausdruck kommt.

FÜHRUNG Prof. Dr. Birgit Haase
TERMIN Samstag, 29. März 2014, 11 bis 12.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt ins Museum für Kunst und Gewerbe, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

Prof. Dr.  Birgit Haase
Prof. Dr. Birgit Haase
Diplomingenieurin der Bekleidungstechnik; Studium der Kunstgeschichte und Geschichte an der Universität Hamburg, Promotion zum Thema Malerei und Mode im Impressionismus. Seit 2008 Professorin für Kunst- und Modegeschichte / Modetheorie an der HAW Hamburg, Department Design. Publikationen und Vorträge zur Kunst- und Modegeschichte, insbesondere des 19. und 20. Jahrhunderts.