Toggle Menu

Kunsthaus Hamburg: Christian Jankowski. Führung und Gespräch mit der neuen Leiterin Katja Schroeder

Kuratorenführung mit Katja Schroeder
19. August 2015 (18.00 Uhr - 19.30 Uhr)

Christian Jankowski verbindet das Einfache mit dem Naheliegenden und gibt als Kontrastmittel eine Prise gesunden Menschenverstandes hinzu. Heraus kommen Arbeiten, die – zwischen Satire, Kinderstreich und Kalauer – die Absurdität menschlichen Verhaltens offenbaren. Statt gewichtige Institutionskritik zu üben, verschaukelt Jankowski den Kunstmarkt und schließt sich selbst dabei nicht aus.

So suchte er in der Videoarbeit „Telemistica“ (1999) Rat bei einem Tarotkarten-Leser über seine Erfolgsaussichten auf der Biennale – jener Großausstellung, der er schließlich seinen Aufstieg verdanken sollte. „Sie sind ein Gewinner“ raunte das Fernsehorakel und bestätigte damit die Gegenwart der Zukunft. Geschlossene Kreisläufe und spielerische Redundanz führen bei Jankowski immer wieder die Gesetze und Gepflogenheiten der Kunstwelt auf sich selbst zurück und erzeugen eine „self fulfilling prophecy“.

Das Orakel behielt auch langfristig recht: Heute zählt Jankowski zu den wichtigsten zeitgenössischen Künstlern in Deutschland. In diesem Jahr erhält er den mit 20.000 Euro dotierten Finkenwerder Kunstpreis, der seit 1999 u. a. an Almut Heise, George Rickey, Candida Höfer, Neo Rauch, Daniel Richter, Thorsten Brinkmann und Ulla von Brandenburg vergeben wurde.

Aus diesem Anlass zeigt das Kunsthaus Hamburg Arbeiten des Künstlers aus den letzten fünf Jahren sowie Werke, die sich auf Institutionen entlang der Kunstmeile beziehen, in deren Mitte das Kunsthaus angesiedelt ist – so unter anderem eine frühe Arbeit zur Hamburger Kunsthalle und seine aktuellste Videoinstallation, die zum Jubiläum der Deichtorhallen im vergangenen Jahr entstanden ist. Die neue Leiterin des Kunsthauses, Katja Schroeder, wird uns persönlich durch die Ausstellung führen und dabei auch über ihre eigenen Pläne sprechen.

FÜHRUNG Katja Schroeder
MODERATION Veronika Schöne, M. A.
TERMIN Mittwoch, 19. August 2015, 18 bis 19.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 12 Euro inkl. Eintritt ins Kunsthaus, Studierende bis 30 Jahre 9 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

Katja Schroeder
geb. 1974, Studium an der Kunsthochschule für Medien in Köln; 2003–2009 Frankfurter Kunstverein, 2009–2013 Leiterin des Westfälischen Kunstvereins in Münster, 2010 künstlerische Leitung der Arthur Boskamp-Stiftung in Hohenlockstedt. Seit 2014 Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin des Kunsthauses Hamburg. Kuratorin diverser Ausstellungen internationaler KünstlerInnen; zahlreiche Publikationen, Symposien und Themenreihen.