Toggle Menu

Deichtorhallen Hamburg / Haus der Photographie: EPEA 03 und Gute Aussichten 2016/2017 – Ansichten der Photographie der Gegenwart

Führung mit Ulrich Rüter, M. A.
28. April 2017 (16.00 Uhr - 17.30 Uhr)

Wer sich für den Stand junger deutscher und europäischer Photographie interessiert, findet dafür derzeit in den aktuellen Ausstellungen im Haus der Photographie besonders reiches Anschauungsmaterial.

Bereits zum dritten Mal präsentiert sich dort der „European Photo Exhibition Award“, ein Gemeinschaftsprojekt der Hamburger Körber-Stiftung sowie der Fondazione Banca del Monte di Lucca (Italien), Fundação Calouste Gulbenkian (Portugal) und Fritt Ord (Norwegen). Die für diese Runde ausgewählten zwölf EPEA-Photographen zeigen ihre Serien unter dem Thema „Shifting Boundaries“. Ihr Blick auf Grenzverschiebungen geht dabei jedoch weit über geographische Grenzen hinaus, denn auch Lebensumfelder, Familienbilder, politische und psychologische Konturen wandeln sich rasant und werden in den Serien in unterschiedlichster Weise hinterfragt.

Das Projekt „Gute Aussichten“ präsentiert sich in diesem Jahr bereits zum dreizehnten Mal und ist mittlerweile längst der bedeutendste Wettbewerb für deutsche Hochschul-Absolventen im Bereich Photographie. Aus 77 Einsendungen von 32 Institutionen wurden sieben Preisträger gekürt – mit Sicherheit wieder ein vielschichtiger Einblick in die aktuelle deutsche Photographieszene. Als verbindendes Thema von „Gute Aussichten 2016/2017“ scheint sich – unabgesprochen, aber sicher nicht zufällig – die Auseinandersetzung mit dem Eigenen, dem Fremden und dem Fremden als Teil des eigenen Selbst herauszukristallisieren. Wie dabei die über 280 Motive sowie Videos, Diaprojektionen und Objekte – darunter 78 laubgesägte Holzbäume – in der Ausstellung zusammenspielen, werden wir auf unserem Rundgang erkunden.

FÜHRUNG Ulrich Rüter, M. A.
TERMIN Freitag, 28. April 2017, 16 bis 17.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt ins Haus der Photographie, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

 Ulrich Rüter, M. A.
Ulrich Rüter, M. A.
Photohistoriker; Studium der Kunstgeschichte in Hamburg und Wien. Er arbeitete für verschiedene Museen, zuletzt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Sammlung Fotografie der Kunstbibliothek Berlin. Seit 2013 freier Kurator und Dozent in Hamburg.