Toggle Menu

Bucerius Kunst Forum: Max Pechstein. Künstler der Moderne

Führung mit Dr. Gabriele Himmelmann
10. August 2017 (18.30 Uhr - 20.30 Uhr)
ausgebucht
Wir bieten diese Führung zusätzlich auch am 22.6.2017 an.

„Max Pechstein ist ein Künstler von gelöster Kraft, höchstem Geschmack, beweglicher Vorstellung und fabelhaft geschmeidiger Hand“ – so urteilte der Kunsthistoriker Wilhelm Hausenstein im Jahr 1920 über den expressionistischen Künstler. Sieht man heute Max Pechstein (1881–1955) meist im Schatten der bekannteren Weggefährten Ernst Ludwig Kirchner und Erich Heckel, so galt er vielen Zeitgenossen als der wahre Künstler der Moderne; er war einer der erfolgreichsten Maler seiner Generation. Pechstein setzte sich intensiv mit der internationalen Avantgarde auseinander, er war vertraut mit den Bildmitteln des Fauvismus und des Kubismus, die er in seine eigene expressionistische Bildsprache zu übersetzen verstand. Auch die Eindrücke einer Südseereise fanden Eingang in sein Werk – in glühenden Farben beschrieb er die fremde Welt.

Zum ersten Mal widmet sich eine Ausstellung in Hamburg dem Schaffen des bedeutenden Expressionisten – die Schau ist der zweite Teil der Trilogie der Moderne im Bucerius Kunst Forum. Sie würdigt den Künstler, der 1906 als einziges akademisch ausgebildetes Mitglied der Künstlergruppe „Brücke“ beigetreten war, als wegweisenden Vertreter der Moderne. Untersucht werden soll insbesondere das „Phänomen Pechstein“: Was faszinierte seine Zeitgenossen an ihm, worin liegt sein früher Publikumserfolg begründet, und wofür steht sein Werk heute?

In einer ausführlichen Führung soll Pechsteins Werk vorgestellt werden.

FÜHRUNG Dr. Gabriele Himmelmann
TERMIN Donnerstag, 10. August 2017, 18.30 bis 20.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt ins Bucerius Kunst Forum, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

Dr. Gabriele Himmelmann
Dr. Gabriele Himmelmann
Studium der Kunstgeschichte und Literaturwissenschaften; seit Jahren freiberuflich in der Erwachsenenbildung tätig, u. a. regelmäßig für die Freunde der Kunsthalle. Außerdem Lehrbeauftragte für Kunstgeschichte am Institute of Design, der Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Hamburg sowie an der TU Hamburg-Harburg.