Toggle Menu

Jenisch Haus: Ernst Eitner. Monet des Nordens

Kuratorenführung mit Dr. Nicole Tiedemann-Bischop
17. Oktober 2017 (16.00 Uhr - 17.30 Uhr)
ausgebucht

Die französischen Impressionisten waren das große Vorbild, als sich im Frühjahr 1897 eine Gruppe junger, aus Hamburg stammender Kunststudenten – unterstützt und bestärkt vom Kunsthallendirektor Alfred Lichtwark – zum „Hamburgischen Künstlerclub“ zusammenschloss. Lichtwarks Aufforderung „Meine Herren, malen Sie hamburgische Landschaft!“ folgend, zogen die Maler in die Umgebung, ins Alstertal, ins Alte Land, auf die Elbinsel Finkenwerder und in die Vierlande, um sich in der Freilichtmalerei zu versuchen.

Ernst Eitner (1867–1955) zählt zu den Gründungsmitgliedern der Vereinigung und gilt bis heute als ihr experimentierfreudigstes Mitglied. Er scheine sich „mehr für die Lösung der Lichtfragen zu interessieren als für den Akt an sich“, hatte der Künstlerkollege Arthur Illies schon 1888/89 über ihn geschrieben. Wurden seine Werke anfangs als „Schmieralien“, „Farbenorgien“ oder „Spinat mit Ei!“ verunglimpft, wurde Eitner später als „Monet des Nordens“ gerühmt und avancierte zu einem der wichtigsten impressionistischen Künstler aus Hamburg.

Anlässlich seines 150. Geburtstages würdigt ihn das Jenisch Haus nun mit einer großen Ausstellung. Zu sehen sind über 100 Werke, größtenteils aus Familien- und Privatbesitz: farbenfrohe Landschaften und lichterfüllte Hafenmotive, Selbstporträts, Interieurs und Szenen familiärer Idylle sowie schließlich die Bilder vom ersten Hamburger U-Bahn-Bau um 1905. Ergänzt werden die Gemälde durch schriftliche Zeugnisse und persönliche Gegenstände aus dem Haus und dem Atelier des Künstlers. Auf diese Weise entsteht ein lebendiger Eindruck von der Persönlichkeit des Malers und vom Hamburger Kunst- und Kulturgeschehen der Jahrhundertwende.

Nicole Tiedemann-Bischop, Kuratorin und Leiterin des Jenisch Hauses, stellt Leben und Werk Ernst Eitners ausführlich vor.

FÜHRUNG Dr. Nicole Tiedemann-Bischop
TERMIN Dienstag, 17. Oktober 2017, 16 bis 17.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 15 Euro inkl. Eintritt ins Jenisch Haus, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

Dr.  Nicole Tiedemann-Bischop
Dr. Nicole Tiedemann-Bischop
Studium der Kunst- und Kulturwissenschaft in Bremen. Nach Tätigkeiten im Historischen Museum Verden und dem Design Zentrum Bremen absolvierte sie das Volontariat im Altonaer Museum. Seit 2007 leitet sie das Jenisch Haus und die Abteilung für Gemälde und Graphik im Altonaer Museum.