Toggle Menu

Bucerius Kunst Forum: „Mondrian. Farbe“

Führung mit Dr. Gabriele Himmelmann
08. März 2014 (16.00 Uhr - 18.00 Uhr)
ausgebucht

„Kunst soll der unmittelbare Ausdruck des Universellen in uns sein, das heißt die exakte Erscheinung außerhalb unseres Wesens“ – so formulierte Piet Mondrian (1872-1944) sein anspruchsvolles künstlerisches Programm. Mondrian gilt als einer der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts; seine ungegenständliche Malerei gehört wesentlich zum Kanon der Avantgardekunst. Seine Suche nach anschaulicher Entsprechung einer „Harmonie des Weltganzen“ führte ihn zunehmend zu einer streng geometrischen Bildgestaltung. Das Liniengefüge aus Horizontalen und Vertikalen wurde kennzeichnend für Mondrians Bildauffassung, aber ebenso bedeutsam war seine Beschäftigung mit der Farbe. Seine Reduktion und Festlegung auf die drei Grundfarben wurde immer wieder festgestellt – die gesamte Entwicklung und Bedeutung der Farbe in Mondrians Malerei ist allerdings bislang kaum je gewürdigt worden.

Dies übernimmt jetzt eine Ausstellung im Bucerius Kunst Forum. „Mondrian. Farbe“ zeigt mit rund 50 Werken aus internationalen Sammlungen den Übergang von den dunklen Farben des Frühwerks zu den hellen Tönen der Meereslandschaften und Dünenbilder bis zu den Gemälden in den theosophisch konnotierten Farben Rot und Blau. Ein zweiter Teil innerhalb der Ausstellung ist den charakteristischen Gitterbildern und ihrer Beschränkung auf die Farbtrias Rot, Gelb und Blau gewidmet. In der Gesamtschau wird deutlich, dass Mondrians fortschreitende farbige, aber auch formale Reduktion nicht bloß als innovativer ästhetischer Entwurf angelegt war, sondern sich maßgeblich verstand als Ausdruck seiner Suche nach einer neuen, umfassenden universellen Harmonie.

LEITUNG Dr. Gabriele Himmelmann
TERMIN Samstag, 8. März 2014, 16 bis 18 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt ins Bucerius Kunst Forum, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

Dr. Gabriele Himmelmann
Dr. Gabriele Himmelmann
Studium der Kunstgeschichte und Literaturwissenschaften; seit Jahren freiberuflich in der Erwachsenenbildung tätig, u. a. regelmäßig für die Freunde der Kunsthalle. Außerdem Lehrbeauftragte für Kunstgeschichte am Institute of Design, der Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Hamburg sowie an der TU Hamburg-Harburg.