Toggle Menu

Königsstadt Krakau, Kleinpolen und Hohe Tatra

Studienreise mit Sylvia Willkomm und Uwe Bölts, M. A.
03. August 2014 - 09. August 2014

Krakau – einst Hauptstadt Polens, Krönungs- und Begräbnisstätte der polnischen Könige sowie kulturelles und intellektuelles Zentrum des Landes – gilt noch heute als das Herz Polens. Die Stadt an der Weichsel blieb während des letzten Krieges unversehrt und bewahrt einen reichen Schatz an Architektur- sowie Kunstdenkmälern aus allen Epochen. Sei es der Wawel, die einstige Residenz der polnischen Könige, der Marktplatz mit den berühmten Tuchhallen, die Marienkirche mit dem bedeutenden, von Veit Stoß geschaffenen Altar oder der als sozialistische Planstadt errichtete Arbeitervorort Nowa Huta: Krakau erzählt auf ganz besondere Weise von der Geschichte und Kultur des Landes. Eine Geschichte, die stets von anderen Kulturen mitgeprägt wurde: So begegnen wir auf unseren Rundgängen auch dem jüdischen Krakau, dessen Geschichte vor 700 Jahren in der einst selbständigen Stadt Kazimierz begann, jenem Stadtteil, der schließlich nach dem zweiten Weltkrieg zum makabren Symbol eines jüdischen Ortes ohne Juden werden sollte. Diesem dunklen Kapitel unserer eigenen Geschichte begegnen wir auch auf einem Ausflug zur Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und kontrastieren sie mit dem wichtigsten Wallfahrtsort des Landes, Częstochowa (deutsch: Tschenstochau).

Als Hauptstadt Kleinpolens liegt Krakau in einer der attraktivsten Regionen des Landes und birgt neben Kunst und Kultur auch herrliche Nationalparks und ursprüngliche Berglandschaften. So verlassen wir Krakau nach vier Tagen gen Süden und begeben uns in die sanft gewellte Hügellandschaft der Podhale, die unvermittelt in schroffen, steilwandigen Berge der Hohen Tatra übergeht. Neben traditionellen Holzkirchen lernen wir die Kultur des Bergvolkes der Goralen kennen, genießen auf Spaziergängen die Natur und machen eine Floßfahrt im slowakisch-polnischen Grenzgebiet.


LEITUNG Sylvia Willkomm, M. A., Uwe Bölts, M. A.
TERMIN 3. bis 9. August 2013
KOSTENBEITRAG 1586 Euro p. P. im DZ, EZ-Zuschlag 130 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 120 Euro
LEISTUNGEN Flug Hamburg–Krakau–Hamburg mit Lufthansa in der Economy-class, Reisebus für Ausflüge vor Ort, öfftl. Verkehrsmittel in Krakau, 6 Übernachtungen mit Halbpension (4 x gediegenes Altstadthotel in Krakau, 2 x Schlosshotel Hohe Tatra), Eintritte, Führungen mit Audiosystem, Gruppentrinkgelder bei Führungen, Reiseleitung
VERANSTALTER Ars Vivendi-Kulturreisen
Anmeldung bis 13. Juni 2014

 Uwe Bölts, M. A.
Uwe Bölts, M. A.
Studium der Kunstgeschichte und Musikwissenschaften in Hamburg und Marburg. Magister in Hamburg. Fachgebiete: Mittelalterliche Architektur und Plastik. Seit 1988 als Studienreiseleiter tätig, seit 1997 selbständig (Ars Vivendi-Kulturreisen), u. a. auch als Reiseveranstalter für die Freunde der Kunsthalle.