Toggle Menu

Frankfurt am Main: Albrecht Altdorfer und Helene Schjerfbeck

Studienreise mit Rainer Donandt, M. A.
22. November 2014 - 23. November 2014

Knapp ein Jahr nach der großen Dürer-Ausstellung präsentiert das Frankfurter Städel Museum die zweite kapitale Schau zur deutschen Kunst der Renaissance: „Fantastische Welten. Albrecht Altdorfer und das Expressive in der Kunst um 1500“. Nach dem „klassischsten“ deutschen Künstler seiner Generation wird nun die sogenannte Donauschule in den Blick genommen, die auf den ersten Blick in aufreizendem Gegensatz zu Dürers Werk zu stehen scheint. Dem wissenschaftlich disziplinierten Naturalismus des Nürnbergers steht hier eine Kunst gegenüber, die Farbe und Form, Blickführung und Bildräume so rigoros wie innovativ der Ausdruckskraft unterordnet. Es soll indessen nicht das alte Klischee der künstlerischen Antipoden fortgeschrieben, sondern die Vielfalt und Komplexität der deutschen Kunst im europäischen Kontext aufgezeigt werden; so werden neben Lucas Cranach d. Ä. auch Werke von Dürer selbst gezeigt.

Parallel bietet die Schirn Kunsthalle die seltene Gelegenheit, das bemerkenswerte Werk der finnischen Malerin Helene Schjerfbeck zu studieren, das außerhalb Skandinaviens erst in jüngster Zeit seine verdiente Würdigung erfahren hat. Ihr sehr persönlicher, in großer Abgeschiedenheit vollzogener Weg in die Moderne des 20. Jahrhunderts kommt ohne die heroische Pose des Traditionsbruchs aus und wirkt in seiner Konsequenz eben darum besonders eindrucksvoll.

Schließlich lädt auch die hervorragende graphische Sammlung des Städel in ihren großzügigen Ausstellungsräumen zu einer besonders interessanten Schau: Die zum guten Teil bereits in der Gründungsphase des Museums im 19. Jahrhundert zusammengetragene Sammlung italienischer Zeichnungen der Renaissance wird in einer repräsentativen Auswahl vorgestellt, darunter Werke von Raffael, Michelangelo, Correggio und Tizian.

 

LEITUNG Rainer Donandt, M. A.
TERMIN 22. bis 23. November 2014
KOSTENBEITRAG 299 Euro p. P. im DZ, EZ-Zuschlag 20 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 40 Euro
LEISTUNGEN Fahrt mit der Deutschen Bahn, 2. Klasse inkl. Reservierung ab/an Hamburg, öfftl. Verkehrsmittel, 1 Übernachtung inkl. Frühstück im Hotel Spenerhaus, Eintritte, Führungen, Reiseleitung
VERANSTALTER HTH Hanse Travel 

 

 

 

 

 

 Rainer Donandt, M. A.
Rainer Donandt, M. A.
Rainer Donandt, Studium der Geschichte und Kunstgeschichte in Hamburg. Arbeitsschwerpunkte italienische Renaissance und Kunstgeschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Nach Lehraufträgen an den Universitäten Hamburg, Hamburg-Harburg und Lüneburg seit Sommer 2012 in Frankfurt am Main tätig.