Toggle Menu

Westfrankreich – Im Reich der Eleonore von Aquitanien. Teil II: Périgord und Bordelais

Studienreise mit Uwe Bölts, M. A.
17. Juni 2015 - 27. Juni 2015

Historisch betrachtet war Frankreichs Westküste südlich der Loire mit dem Poitou und Bordelais im 12. Jahrhundert das Zentrum jenes Angevinischen Großreiches der Eleonore von Aquitanien und des Heinrich II. Plantagenet, das von den Pyrenéen bis zum schottischen Hochland reichte. Ihre Blüte erlebte die Landschaft insbesondere während der Zeit der Santiago-Pilgerschaft.

Während uns der erste Teil der Reise mit dem Poitou in den nördlichen, französischen Teil des Reiches geführt hat, steht in diesem Jahr der Süden im Mittelpunkt. Kunsthistorisch wird es vielfältiger: Neben die romanischen Kuppelkirchen treten im Tal der Dordogne unversehrt erhaltene Festungsstädte aus der Zeit des Hundertjährigen Krieges. Der berühmte Kreuzgang von Moissac hinterlässt einen ebenso unvergesslichen Eindruck wie die eiszeitlichen Höhlenmalereien im Tal der Vézère, die als früheste künstlerische Äußerungen der Menschheit gelten. Mit seinen großzügigen Alleen und einer einheitlichen Bebauung werden wir zudem das Zentrum von Bordeaux als eines der schönsten barock-klassizistischen Stadtensembles Europas erleben. Aristokratisch geben sich die berühmten Weinschlösser im Médoc, von denen einige ihre Tore für uns öffnen werden.

Landschaftlich ist die Reise von reizvollen Kontrasten geprägt: die kargen Karstflächen um Cahors, die lieblichen Flusstäler der Dordogne und der Vézère und hinter den unendlichen Pinienwäldern die Weite des Atlantiks am längsten Sandstrand Europas. Mit den berühmten Weinen des Bordelais, den Meeresfrüchten vom Atlantik, den Trüffeln und Walnüssen aus dem Périgord sowie dem Geflügel höchster Güte, auf vielerlei Art zubereitet, gilt diese Region selbst für Franzosen als kulinarisches Paradies. Auch dieser Aspekt wird auf der Reise nicht zu kurz kommen.

 

 

 

 

 

LEITUNG Uwe Bölts, M. A.
TERMIN 17. bis 27. Juni 2015
KOSTENBEITRAG 2393 Euro p. P. im DZ, EZ-Zuschlag 392 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 150 Euro
LEISTUNGEN Flug HH–Toulouse und Bordeaux–HH mit KLM in der Economy-class, Bus vor Ort, 10 Übernachtungen mit Halbpension in ***Hotels, in Les Eyzies und Bordeaux Abendessen in  ausgezeichneten Restaurants, Bootsfahrt, Weinprobe und Picknicks, Eintritte, Führungen mit Audiosystem, Gruppentrinkgelder, Reiseleitung
VERANSTALTER Ars Vivendi-Kulturreisen

Anmeldung bis 13. Februar 2015

 

Nur noch ein Einzelzimmer frei!

 

 

 

 

 

 

 Uwe Bölts, M. A.
Uwe Bölts, M. A.
Studium der Kunstgeschichte und Musikwissenschaften in Hamburg und Marburg. Magister in Hamburg. Fachgebiete: Mittelalterliche Architektur und Plastik. Seit 1988 als Studienreiseleiter tätig, seit 1997 selbständig (Ars Vivendi-Kulturreisen), u. a. auch als Reiseveranstalter für die Freunde der Kunsthalle.