Toggle Menu

Normandie

Studienreise mit Florian Britsch und Dr. Alice Gudera
21. September 2016 - 25. September 2016
abgesagt
Anmeldung bis 1. Juni 2016

Die Normandie gilt als Wiege des Impressionismus. Untrennbar gehören die Region im Norden Frankreichs und der Aufbruch in die moderne Malerei zusammen. Seit 2010 trägt das „Festival Normandie Impressionniste“, bei dem sich Museen und andere Kultureinrichtungen einem zentralen Thema der impressionistischen Kunst widmen, dieser Verbindung Rechnung.

Wir wollen im Spätsommer zum zweiten Mal die Ausstellungen des Festivals besuchen, das diesmal unter einem besonders interessanten Motto steht: „Der Impressionismus in Porträts“. Tatsächlich kam der Porträtmalerei im Impressionismus eine herausragende Bedeutung zu. Über das individuelle Abbild hinaus wurden die Bildnisse von Frauen und Kindern, Geschäftsleuten und Künstlern gleichsam zum Spiegel eines emanzipierten, zu Wohlstand und Selbstbewusstsein gelangten Bürgertums – und damit zum Porträt einer ganzen Epoche.

Entsprechend reizvoll liest sich das Ausstellungsprogramm: Das Musée des Beaux-Arts in Rouen untersucht unter dem Titel „Szenen des impressionistischen Lebens“ die intimen Innenansichten der Welt des 19. Jahrhunderts. Le Havre präsentiert Monets ersten Lehrer Eugène Boudin, der in seiner Kunst den aufkommenden Tourismus an der Küste protokollierte, während das Museum in Giverny das Werk des Spaniers Joaquín Sorolla zeigt, der im Paris des Fin de Siècle Erfolge feierte. Neben den großen Häusern wollen wir freilich auch so charmante Sammlungen wie jene des Boudin-Museums in dem alten, zauberhaften Hafenort Honfleur entdecken.

Natürlich lernen wir auf unserer Reise auch die Entstehungsorte der Bilder selbst und ihren jeweils eigenen landschaftlichen Reiz kennen. Pittoreske, weniger bekannte Orte stehen dabei ebenso auf dem Programm wie das berühmte Étretat mit seinen eigenwillig von der Natur geformten Steilfelsen.

LEITUNG Dr. Alice Gudera, Florian Britsch, M. A.
TERMIN 21. bis 25. September 2016
KOSTENBETRAG 1498 Euro p. P. im DZ, EZ-Zuschlag 159 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 120 Euro
LEISTUNGEN Flug Hamburg–Paris–Hamburg mit Air France, Reisebus vor Ort, 1 Übern. inkl. Frühstück und Abendessen im ***Hotel Dormy House in Étretat, 3 Übern. inkl. Frühstück im ***Hotel Le Central in Trouville, Eintritte, Führungen, Reiseleitung
VERANSTALTER Hamburg Süd Reiseagentur
Anmeldung bis 1. Juni 2016

Dr.  Alice  Gudera
Dr. Alice Gudera
Studium der Kunstgeschichte und Anglistik in Bochum und Berlin, Promotion über ein Hauptwerk der mittelalterlichen Goldschmiedekunst. Mitarbeit an Ausstellungen, Publikationen über mittelalterliche Kunst sowie Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts. Freie Mitarbeiterin der Kunsthalle Bremen und der Freunde der Kunsthalle (www.alicegudera.de).
 Florian Britsch, M. A.
Florian Britsch, M. A.
Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und Geschichte in Hamburg. Fachgebiete: Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Als Mitarbeiter der Freunde der Kunsthalle zuständig für das Veranstaltungsprogramm. Veröffentlichungen zur Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts; Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater / Theaterakademie Hamburg.