Toggle Menu

London und Sussex: Von Picasso zum Surrealismus – die Entdeckung des „Wunderbaren“

Studienreise mit Dr. Annabelle Görgen-Lammers
30. Mai 2018 - 02. Juni 2018
Anmeldung bis 10. Januar 2018

Das Jahr 1932 gilt für Picasso als „Jahr der Wunder“. Dem außerordentlichen Erfindungsreichtum des Jahrhundertgenies in diesem entscheidenden Jahr geht eine große Ausstellung in der Tate Modern nach. Monat für Monat entdecken wir vielfältige Einflüsse – um sie im Anschluss in den Zusammenhang der neu präsentierten Tate-Sammlung wie unserer eigenen vergangenen Ausstellung „Surreale Begegnungen“ zu setzen. Und es war eben dieses Jahr 1932, in dem Roland Penrose (1900–1984) sowie Edward James (1907–1984) ihr enormes Vermögen erbten, um mit diesem – jeder auf seine Weise – dem Surrealismus in England zum Durchbruch zu verhelfen.

So wollen wir im Anschluss an die spektakulären Ausstellungen („Picasso 1932“, „Monet und die Architektur“) und Sammlungen (Tate Modern, National Gallery) in der Hauptstadt den beiden Künstlern und Sammlern Penrose und James ins ländliche Sussex nach Südengland folgen. Dort sind wir zunächst zu Besuch bei der Familie Penrose, die das legendäre Künstlerhaus von Roland Penrose und Lee Miller, Farley Farm House, als kleines Museum mit vielen Originalen der befreundeten Künstler führt. Wir erleben diesen geschichtsträchtigen Ort privat, bevor ihn Hollywood mit der Verfilmung des Lebens der Künstlerin, Muse, Fotografin und Kriegskorrespondentin Lee Miller demnächst endgültig publik machen wird.

In direkter Nachbarschaft lebte und wirkte der Exzentriker Edward James auf seinem riesigen, heute in ein College für Kunst und Konservierung umgewandelten Anwesen West Dean. Haus und Landschaftsgarten, das bisher kaum zugängliche private Archiv mit Künstlerkorrespondenzen von Magritte bis Dalí sowie die in den historischen Räumen zu entdeckende Sammlung von (nicht nur) surrealistischen Meisterwerken machen diesen verwunschenen Ort sicher auch für uns zu einem „wunderbaren“ Erlebnis.

LEITUNG Dr. Annabelle Görgen-Lammers
TERMIN 30. Mai bis 2. Juni 2018
KOSTENBEITRAG 1295 Euro p. P. im DZ, EZ-Zuschlag 180 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 150 Euro
LEISTUNGEN Flug Hamburg–London–Hamburg in der Economy Class, öfftl. Verkehrsmittel und Reisebus vor Ort, 3 Übernachtungen mit Frühstück, Eintritte, Führungen mit Audiosystem, Reiseleitung
VERANSTALTER Lückertz Reisebüro GmbH

Dr. Annabelle Görgen-Lammers
Dr. Annabelle Görgen-Lammers
Studium der Kunstgeschichte und Museumspädagogik in Hamburg, Paris und Braunschweig; Dissertation über den Surrealismus. 1999 bis 2001 Volontärin an der Hamburger Kunsthalle. Im Anschluss Gastprofessur an der HbK Braunschweig und freie Kuratorin; seit 2002 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Hamburger Kunsthalle.