Toggle Menu

Frankfurt am Main: Albrecht Dürer und Théodore Géricault

Studienreise mit Rainer Donandt, M. A.
16. November 2013 - 17. November 2013

Frankfurt lockt in diesem Herbst mit zwei bemerkenswerten Kunstereignissen: Die Kunsthalle Schirn zeigt zum ersten Mal überhaupt in Deutschland eine Ausstellung mit Werken des französischen Romantikers Théodore Géricault. Unter dem Titel „Bilder auf Leben und Tod“ werden dabei die ebenso faszinierenden wie verstörenden Darstellungen von psychischem und physischem Leid präsentiert, mit denen der Maler sich, wie seine Zeitgenossen Goya und Füssli, unter die modernen Entdecker der existenziellen Gefährdungen und Abgründe menschlicher Subjektivität einreiht.

Das Städel Museum präsentiert gleichzeitig in einer umfassenden Überblicksschau das Werk Albrecht Dürers im Kontext seiner Zeitgenossen. Nachdem im letzten Jahr das Germanische Nationalmuseum den „frühen Dürer“ zum Thema gemacht hatte, geht es jetzt um das Gesamtwerk des Nürnberger Renaissance-Meisters in seiner ganzen thematischen, medialen und stilistischen Bandbreite. Zahlreiche Vergleiche mit Vorläufern und Nachfolgern vermitteln ein anschauliches Bild der Zeit; so lassen sich die Voraussetzungen für seine Kunst wie auch die markante Eigenart Dürers und seine enorme künstlerische Entwicklung verdeutlichen und zugleich seine außerordentliche Bedeutung für die Renaissancekunst nördlich der Alpen aufzeigen.

Last but not least lädt eine Kabinettausstellung zu dem erst jüngst erworbenen und seither im Feuilleton vieldiskutierten Frankfurter Porträt des Papstes Julius II. zur Diskussion ein. Die kontroverse Zuschreibung an Raffael und seine Werkstatt soll u. a. durch die Konfrontation mit einer weiteren Version aus den Uffizien und durch die mit moderner Restaurierungstechnik gewonnenen Einblicke in die Werkentstehung plausibel gemacht werden.

Rainer Donandt, Studium der Geschichte und Kunstgeschichte in Hamburg. Arbeitsschwerpunkte italienische Renaissance und Kunstgeschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Nach Lehraufträgen an den Universitäten Hamburg, Hamburg-Harburg und Lüneburg seit Sommer 2012 in Frankfurt am Main tätig.

LEITUNG Rainer Donandt, M. A.
TERMIN 16. bis 17. November 2013
KOSTENBEITRAG 279 Euro p. P. im DZ, EZ-Zuschlag 50 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 40 Euro
LEISTUNGEN Fahrt mit der Deutschen Bahn, 2. Klasse inkl. Reservierung ab/an Hamburg, öfftl. Verkehrsmittel, 1 Übernachtung inkl. Frühstück im Hotel Spenerhaus, Eintritte, Führungen, Reiseleitung
VERANSTALTER HTH Hanse Travel
Anmeldung bis 15. September 2013