Toggle Menu

Von der Villa d‘Este in Tivoli nach Caserta und zur Amalfiküste. Eine Bilderreise zu den Gärten Mittel- und Süditaliens

Seminar mit Prof. Dr. Michael Scholz-Hänsel und Birgit Thiemann, M. A.
17. Mai 2015 (14.00 Uhr - 17.00 Uhr)

Die berühmten römischen Villengärten hatten ihr Vorbild in der Antike. Das Nymphäum und die Insel als Rückzugsort in der Villa Adriana bei Tivoli haben eine vielfältige Nachfolge gefunden. Doch auch das Grün in Pompeji – inzwischen Thema von Ausstellungen und Publikationen – erlaubt uns Rückschlüsse auf die Absichten der italienischen Gartengestalter der Renaissance und des Barock. Das Erlebnis der fruchtbaren Landschaft am Vesuv, in Darstellungen aus der Zeit vor 79 n. Chr. noch heute nachvollziehbar, trug offensichtlich dazu bei, das Verhältnis der Menschen zur Natur zu verändern.

In unserem Seminar stellen wir zunächst einige Garten-Klassiker aus der Umgebung Roms wie beispielsweise die Villa d’Este vor, die nach der Hochrenaissance entstanden sind, und behandeln dabei insbesondere das komplexe Verhältnis von Villa und Garten sowie gezähmter und wilder Natur (Thema „Bosco“). Darauf folgt eine Beschäftigung mit der von Karl III. erbauten barocken Schloss- und Parkanlage in Caserta, die Versailles ebenbürtig ist und Modell für spätere spanische Projekte dieses Monarchen war. Neapel besitzt mit den miniaturhaften Figuren- und Landschaftsdarstellungen im gefliesten Kreuzgang des Chiara-Klosters ein einmaliges Zeugnis für die spätbarocke Naturliebe. An der Amalfiküste schließlich begegnen uns im malerischen Ravello zwei herausragende Beispiele englischer Landschaftskunst – die Villa Rufolo und die Villa Cimbrone – mit phantasievollen historisierenden Bauten und grandiosen Ausblicken.

Die Veranstaltung dient auch als Einstimmung auf die Gartenreise nach Mittel- und Süditalien im September 2015.

LEITUNG Prof. Dr. Michael Scholz-Hänsel, Birgit Thiemann, M. A.
TERMIN Sonntag, 17. Mai 2015, 14 bis 17 Uhr
KOSTENBEITRAG 22 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 3 Euro (zzgl. Eintritt)
Anmeldung erforderlich

 Birgit Thiemann, M. A.
Birgit Thiemann, M. A.
Studium der Kunstgeschichte, Graphik, Malerei und Medienwissenschaft in Marburg und Hamburg. Veröffentlichungen zu Spanienklischees um 1900 und zu zeitgenössischen Künstlerinnen.
Prof. Dr.  Michael Scholz-Hänsel
Prof. Dr. Michael Scholz-Hänsel
Studium der Kunstgeschichte, Hispanistik, Geschichte und Theaterwissenschaft in Berlin und Hamburg. Seit 2011 Professor an der Universität Leipzig. Zahlreiche Studienreisen nach Spanien und Italien, u. a. auf den Spuren Leonardos sowie mit Seume nach Syrakus.