Toggle Menu

Ebba Tesdorpf (1851–1920) – Zeichnerin des Alten Hamburg

Seminar mit Dr. des. Mariann Möhring
24. Mai 2016 (10.30 Uhr - 13.00 Uhr)

Das Hamburg des 19. Jahrhunderts stellt man sich gemeinhin lebendig bevölkert, verwinkelt und malerisch vor. Ein Bild, das unter anderem durch die Werke der Hamburger Künstlerin Ebba Tesdorpf geprägt wurde, die zwischen 1880 und 1895 in hunderten von Zeichnungen die Straßen, Gassen und Höfe, den Hafen und die Vororte der Hansestadt festhielt.

Bis Ende der 1970er Jahre war die Künstlerin noch jedem Hamburger ein Begriff, seither geriet sie jedoch zusehends in Vergessenheit. Erst vor kurzem wurde Ebba Tesdorpf von der kunsthistorischen Forschung wiederentdeckt, ihr künstlerisches Schaffen weitestgehend rekonstruiert. Dabei wurden bislang unbekannte Zeichnungen und Aquarelle entdeckt, die eine interessante Neubewertung ihres Gesamtwerks ermöglichen.

Spannend ist aber auch die wieder ans Licht gebrachte wechselvolle Biographie der Künstlerin. 1851 als Tochter eines gutsituierten Hamburger Kaufmanns geboren, mit Aussicht auf ein angenehmes Leben in großbürgerlichem Wohlstand, endete Ebba Tesdorpfs Leben tragisch – die letzten 13 Jahre ihres Lebens verbrachte sie nahezu völlig isoliert in einer psychiatrischen Einrichtung. Dazwischen lagen lange Jahre der Suche nach Selbstverwirklichung und persönlichem Glück sowie ein immerwährendes Streben nach künstlerischer Weiterentwicklung. Die Zeichnerin scheiterte jedoch unter anderem an den gesellschaftlichen Erwartungen ihrer Zeit, die in ernsthaft ausgeübter, künstlerischer Tätigkeit von Frauen eine Gefahr für das zeitgenössische weibliche Lebensideal der „Ehefrau, Hausfrau und Mutter“ sahen. Hinterlassen hat uns Ebba Tesdorpf trotzdem ein umfangreiches künstlerisches Werk, das ebenso wie die Künstlerin selbst den Inhalt unseres Seminars bilden wird.

Die Veranstaltung findet im Seminarraum statt.

LEITUNG Dr. des. Mariann Möhring
TERMIN Dienstag, 24. Mai 2016, 10.30 bis 13 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro (zzgl. Eintritt)
Anmeldung erforderlich

Dr. des. Mariann Möhring
Dr. des. Mariann Möhring
Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Klassischen Archäologie in Hamburg. Promotion über die Hamburger Künstlerin Ebba Tesdorpf. 2015 bis 2016 Wissenschaftliche Volontärin bei den Freunden der Kunsthalle e.V., im Anschluss Werkvertrag am Museum für Hamburgische Geschichte für die Ausstellung „Alt Hamburg – Ecke Neustadt“.