Toggle Menu

ART WORK BALANCE. KUNST FÜR ALLE, DIE (ZU) VIEL ARBEITEN.

Kim-Jasmin Kirchhoff, M. A.
11. September 2014 (20.00 Uhr - 21.00 Uhr)
keine Anmeldung notwendig

Ab jetzt geht es jeden zweiten Donnerstag im Monat nach der Arbeit in die Hamburger Kunsthalle! Verpasse keine Ausstellung mehr, weil Du zu lange im Büro warst: ART WORK Balance ist da! 
Wir starten um 20 Uhr, und vorher gibt es ab 19.30 Uhr 'ne Brezel auf die Hand. 
Also: keine Ausreden mehr – wer was sehen will, muss ins Museum!

SPOT ON rückt die Meisterwerke der Hamburger Kunsthalle ins Scheinwerferlicht. Eine Auswahl von mehr als 200 Werken spannt den Bogen von der Kunst der Alten Meister über das 19. Jahrhundert und die Klassische Moderne bis hin zur Gegenwart. Auf knapp 2.000 Quadratmetern entfalten sich im Sockelgeschoss der Galerie der Gegenwart nahezu 600 Jahre Kunstgeschichte. Sammelschwerpunkte der Hamburger Kunsthalle wie das Goldene Zeitalter der Niederlande, der französische Impressionismus, die expressionistischen Künstlergruppen Brücke und Der Blaue Reiter, sowie die Pop Art und der Wiener Aktionismus werden in SPOT ON ebenso gezeigt wie bedeutende Werkgruppen von Caspar David Friedrich, Philipp Otto Runge, Max Liebermann und Edvard Munch, die zu den Kernbeständen der Hamburger Kunsthalle zählen. Themenräume laden ein, die Sammlung unter verändertem Blickwinkel zu erleben: Im Spannungsfeld von Rolle und Identität, Natur und Kultur, Geste, Material und Rhythmus werden die Werke der Sammlung hier präsentiert. 

Nähere Informationen gibt es über die Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/ARTWORKBalance/.

 Kim-Jasmin Kirchhoff, M. A.
Kim-Jasmin Kirchhoff, M. A.
Studium der Kunstgeschichte und italienischen Literatur in Hamburg. Magisterarbeit zum Bildraum bei Giotto. Seit 2008 Programmplanung und Führungen bei den Jungen Freunden. Seit 2013 verantwortlich für die Veranstaltungsreihen VaterMutterKunst und ART WORK Balance.