Toggle Menu

GESPRÄCHE VOR BILDERN – SAMMLUNG UND SONDERAUSSTELLUNGEN IN DER HAMBURGER KUNSTHALLE

Dagmar Lott-Reschke, M. A.
02. April 2015 (16.00 Uhr - 17.30 Uhr)

Neben der umfassenden Sammlungspräsentation unter dem Titel SPOT ON bietet die Hamburger Kunsthalle während der knapp zweijährigen Umbauphase auch weiterhin eine dichte Folge von Sonderausstellungen. Nach den Stillleben von Max Beckmann versprechen ab Februar auch die Meisterwerke aus der Sammlung Hahnloser höchsten Kunstgenuss und anregenden Gesprächsstoff gleichermaßen. Letzteres gilt zumal für die Werke der Feministischen Avantgarde aus der SAMMLUNG VERBUND: Obgleich bisweilen provokativ bis verstörend, haben sich doch viele der Bilder tief in das Gedächtnis ganzer Generationen einschrieben und prägen bis heute die Debatten über das Verhältnis der Geschlechter.

Der Gesprächskreis der „Freunde“ bietet hierfür das geeignete Forum. Seit über acht Jahren richtet sich das Format an diejenigen, die neben den Führungen, Seminaren und Vorträgen selbst aktiv werden und sich die Vielfalt der alten und neuen Kunst im Gespräch aneignen wollen. Die Anregung stammt aus dem Kreis der Mitglieder, und für viele Teilnehmer sind die monatlich stattfindenden „Gespräche vor Bildern“ längst unverzichtbar geworden.

Hier gibt es Gelegenheit, die Fragen zu stellen, die man immer schon einmal stellen wollte. Der Gesprächskreis bietet Raum fürs gemeinsame Nachdenken und das genaue Hinsehen, aber auch für kontroverse Diskussionen. Moderiert wird die Runde abwechselnd von Dr. Gabriele Himmelmann und Florian Britsch. Vorwissen ist nicht notwendig, eine Vorbereitung selbstverständlich freiwillig; Interessenten können jederzeit dazu stoßen.

Erfragen Sie bitte in der Geschäftsstelle die anstehenden Themen der jeweiligen Gesprächsrunde oder kommen Sie spontan dazu.

LEITUNG Dagmar Lott-Reschke
TERMIN Donnerstag, 16 bis 17.30 Uhr
ORT Treffpunkt im Foyer der Galerie der Gegenwart
KOSTENBEITRAG 5 Euro, für Nicht-Mitglieder zzgl. Eintritt
keine Anmeldung erforderlich

 

 Dagmar Lott-Reschke, M. A.
Dagmar Lott-Reschke, M. A.
Dagmar Lott-Reschke ist seit vielen Jahren freie Mitarbeiterin an der Hamburger Kunsthalle. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die Klassische Moderne. Sie hat an Ausstellungen mitgewirkt, Katalogbeiträge und Audioguides verfasst und in Führungen und Seminaren ihr Wissen weiter gegeben.