Toggle Menu

Thalia Theater: Geld – nach Émile Zola. Trilogie meiner Familie II


10. April 2017 (19.00 Uhr - 22.00 Uhr)

Ein Varietétheater in Paris. Alle warten auf den Auftritt von Nana, Tochter der an Armut und Alkohol zugrunde gegangenen Wäscherin Gervaise und der neue Stern am Himmel der vergnügungssüchtigen Metropole. Gezielt setzt sie ihre körperlichen Reize ein, um daraus materiellen Vorteil zu ziehen. Unter den Wartenden ist auch einer ihrer Liebhaber, der Bankier und Kaufhausdirektor Saccard. Als Spekulant gründet er gerade eine große Unternehmung, mit der er das ganze Mittelmeer befahren und den Orient erobern will – auch er getrieben von der Aussicht auf finanziellen Gewinn.

Regisseur Luk Perceval setzt mit „Geld“ seine „Trilogie meiner Familie“ aus den Romanen des großen französischen Naturalisten Émile Zola fort. Wieder geht es um Sucht, diesmal ist jedoch es nicht das Verlangen nach Alkohol und Liebe, das die Menschen umtreibt, sondern ihre Gier nach Geld – und die erregende Vorstellung von dessen exponentieller Vermehrung. Zola, der mit den Romanen „Nana“, „Das Paradies der Damen“ und „Das Geld“ die Vorlagen für diesen Theaterabend schuf, schildert in seinem insgesamt 20-teiligen Romanzyklus das Schicksal der Rougon-Macquarts, einer Großfamilie, die während des Zweiten Kaiserreichs die Entstehung der kapitalistischen Industriegesellschaft erlebt.

Die Kritik hat Percevals Bühnenadaption, die auf der Ruhrtriennale 2016 uraufgeführt wurde, als „tollstes Schauspielertheater“ und „grundsätzliche, eindringliche Studie über Macht und Ohnmacht des Geldes“ gefeiert. Die Freunde der Kunsthalle sind eingeladen, die Aufführung im Thalia Theater zu ermäßigten Preisen zu besuchen. Eine exklusive Einführung im Mittelrangfoyer bildet den Auftakt des Abends.

TERMIN Montag, 10. April 2017, 19 bis 22 Uhr;
19 Uhr: exklusive Einführung im Mittelrangfoyer
20 Uhr: Beginn der Vorstellung
Selbstverständlich kann auch nur die Aufführung besucht werden.
KOSTENBEITRAG Karten in den Kategorien A, B und C zum ermäßigten Preis von 28 (statt 38), 20,50 (statt 28) und 14 (statt 20,50) Euro. Nähere Informationen zu den Platzgruppen unter https://www.thalia-theater.de/de/kaufen/karten/

Anmeldung bis zum 15. Februar 2017

Eine Kooperation mit den Thalia Freunden. Nähere Informationen unter https://www.thalia-theater.de/de/partner/thalia-freunde/