Toggle Menu
#2409

Internationales Sommerfestival 2017 auf Kampnagel: Michael Clark Company (London): TO A SIMPLE, ROCK 'N' ROLL . . . SONG.


11. August 2017 (18.30 Uhr - 21.00 Uhr)
Exklusiv für Mitglieder der Freunde der Kunsthalle e. V.

Was David Bowie für die Popmusik war, ist der schottische Choreograph Michael Clark für den Tanz: ein ikonischer Stilist mit schillernder Sexyness, dessen wildes Leben in glamouröser Kunst gipfelt.

Clark begann seine Ausbildung in der Royal Ballet School und entwickelte dann mit Protagonist*innen der 1980er-Jahre-Subkultur in London einen Tanzstil zwischen Ballett und Punk. Zur Musik von Bands wie „The Fall“ traten seine Tänzer*innen in hautengen Stretch-Kostümen von Stevie Stewart und im Scheinwerferlicht des Videokünstlers Charles Atlas auf. Tanz aus dem Geist der Popkultur, der ein völlig neues Publikum anzog und das konventionelle Ballett in den Schatten stellte. Bereits zum zweiten Mal nach 2014 eröffnet Michael Clark das Sommerfestival und zeigt ein neues Stück, das zunächst mit eleganter Schönheit zu Satie-Pianominiaturen beginnt, dann eine kraftvolle Energie zu Patti Smiths Song „Land“ entwickelt (woher auch der Stücktitel stammt) und schließlich in eine triumphale Hommage an David Bowie mündet.

András Siebold, Künstlerischer Leiter des Internationalen Sommerfestivals, führt in das Stück ein und gibt einen kurzen Überblick über das Programm, das in diesem Jahr vom 9. bis zum 27. August stattfindet. Auf dem Gelände der ehemaligen Kranfabrik kann das Publikum jeden Abend auf Weltreise gehen und Theater, Tanz, Performance und Musik von internationalen Künstlerinnen und Künstlern erleben. Oder auch einfach nur die Atmosphäre im Festivalgarten am Osterbekkanal genießen, der bis spät in die Nacht geöffnet ist.

Neben dem Eröffnungsstück der Michael Clark Company empfehlen wir die ungewöhnliche Arbeit der kubanischen Künstlerin Tania Bruguera, die Beckets „Endspiel“ in einem 8,50 Meter hohen Zylinder für 81 Zuschauer inszeniert (10. bis 13. August).

Choreographie: Michael Clark
Licht: Charles Atlas
Kostüm:
Stevie Stewart, Michael Clark
Musik: Erik Satie, Patti Smith, David Bowie

Deutschlandpremiere

TERMIN Freitag, 11. August 2017, Kampnagel K 6

18.30 Uhr: Einführung mit Festivalleiter András Siebold
19.30 Uhr: Vorstellungsbeginn (Dauer: 80 Min.)
KARTEN 24 Euro (statt 36 Euro)
Anmeldung erforderlich

Exklusiv für Mitglieder der Freunde der Kunsthalle e. V.