Toggle Menu

Re/Vision. Fotografie im MKG

Ulrich Rüter, M. A.
04. März 2017 (11.00 Uhr - 12.30 Uhr)

Als erstes Museum in Deutschland hat das Museum für Kunst und Gewerbe sich bereits Ende des 19. Jahrhunderts dem damals noch jungen Medium der Photographie geöffnet. Die rund 75.000 Exponate umfassende Sammlung erstrahlt nun in neuem Glanz und erzählt in fünf Kapiteln die Geschichte der Photographie.

Besonders in der Frühzeit stand das neue Medium in Konkurrenz zur Malerei. Porträts waren realistischer, Reiseerlebnisse ließen sich lebensnäher vermitteln, die vertraute Umgebung und die eigene Geschichte besser dokumentieren und archivieren. Umgekehrt suchte die Photographie aber auch, das Stimmungsvolle der Malerei nachzuahmen.

Der Photohistoriker Ulrich Rüter wird uns durch die Präsentation dieses einzigartigen Bestandes führen, der noch bis zum 17. April in dieser Ausführlichkeit zu sehen ist. Eine einmalige Gelegenheit, sich mit der Geschichte der Photographie im Schnelldurchlauf vertraut zu machen!

FÜHRUNG Re/Vision. Fotografie im MKG
LEITUNG Ulrich Rüter
TERMIN Samstag, 4. März 2017, 11 bis 12.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt, Studierende bis 30 Jahre 15 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro

 Ulrich Rüter, M. A.
Ulrich Rüter, M. A.
Fotohistoriker; Studium der Kunstgeschichte in Hamburg und Wien. Er war für zahlreiche fotografische Institutionen und Museen tätig, u. a. die Stiftung F.C. Gundlach, Hamburg, und die Kunstbibliothek Berlin. Als freier Kurator, Autor und Dozent in Hamburg arbeitet er für verschiedene Museen und fotografische Projekte. Er ist seit vielen Jahren Vorstandsmitglied des Freundeskreises des Hauses der Photographie der Deichtorhallen Hamburg und ist derzeit auch als kuratorischer Berater der Triennale der Photographie Hamburg tätig.