Toggle Menu

„gute aussichten 2017/2018“ und „gute aussichten deluxe. Junge Fotografie nach der Düsseldorfer Schule“

Führung mit Ulrich Rüter, M. A.
03. März 2018 (13.00 Uhr - 14.30 Uhr)

Auch ein junger Wettbewerb kommt in die Jahre. „gute aussichten“, der wichtigste Preis für junge Nachwuchsfotografen aus Deutschland, kann inzwischen auf eine 13-jährige Geschichte zurückblicken. Neben der alljährlichen Ausstellung der diesjährigen Preisträger gibt es deshalb bereits einen ersten Rückblick.

In diesem Jahr steht das Reich der Imagination im Zentrum. Die acht Preisträger Stephan Bögel, Janosch Boerckel, Alba Frenzel, Laura Giesdorf, Ricardo Nunes, Alexandra Polina, Julian Slagman und Rie Yamada verbinden es mit einer Spurensuche der eigenen Geschichte, die immer öfter über die verschlungenen Pfade der Migration führt.

„gute aussichten deluxe. Junge Fotografie nach der Düsseldorfer Schule“ hingegen präsentiert eine Auswahl von 25 Positionen der Preisträger aus den Jahren 2004 bis 2015. Spannend ist dabei besonders die Reflexion der Fotografie im Kontext anderer Medien: Wo erscheinen Bilder? Wie werden sie präsentiert? Was sind ihre Träger? Denn, so die Kernthese, die Objektivität, welche die Düsseldorfer Schule noch behaupten konnte, ist durch die polymorphe Bilderflut auf allen Kanälen höchst fragwürdig geworden.

Ulrich Rüter wird uns durch beide Ausstellungen führen und mit uns eine Bestandsaufnahme der aktuellen Fotografie versuchen.

FÜHRUNG  „gute aussichten 2017/2018“ und „gute aussichten deluxe. Junge Fotografie nach der Düsseldorfer Schule“
LEITUNG Ulrich Rüter
TERMIN Samstag, 3. März 2018, 13 bis 14.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt ins Haus der Photographie, Studierende bis 30 Jahre 15 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro

 Ulrich Rüter, M. A.
Ulrich Rüter, M. A.
Fotohistoriker; Studium der Kunstgeschichte in Hamburg und Wien. Er war für zahlreiche fotografische Institutionen und Museen tätig, u. a. die Stiftung F.C. Gundlach, Hamburg, und die Kunstbibliothek Berlin. Als freier Kurator, Autor und Dozent in Hamburg arbeitet er für verschiedene Museen und fotografische Projekte. Er ist seit vielen Jahren Vorstandsmitglied des Freundeskreises des Hauses der Photographie der Deichtorhallen Hamburg und ist derzeit auch als kuratorischer Berater der Triennale der Photographie Hamburg tätig.