Toggle Menu

Kunst aus Syrien: „Die Blaue Stunde“ im MKG und „In Between“ in der galerie postel

Künstlergespräch und Führung, Moderation: Dr. des. Veronika Schöne
13. Januar 2019 (16.00 Uhr - 19.00 Uhr)

Räume des Übergangs, die sich endlos dehnen. Unterwegs, im Dazwischen, zwischen Heimat und Fremde, zwischen Furcht und Hoffnung. Migration ist kein Zustand auf Zeit, sondern ein Durchgang – auf Dauer gestellt. Selbst diejenigen, die irgendwo ankommen und eine neue Heimat finden, tragen die Wanderungen zwischen den Welten weiterhin in sich.

„Die Blaue Stunde“, der Moment nach Sonnenuntergang, wenn die Welt in quecksilbriger Melancholie in den Dämmerschlaf versinkt, ist ein solcher Moment des Übergangs, ebenso wie „In Between“ ein Dazwischen bezeichnet. Beides sind Ausstellungstitel mit Arbeiten syrischer Künstler, die unterwegs sind, auch wenn sie zunächst einmal hier angekommen sind.

Khaled Barakeh zeigt in der „Blauen Stunde“ im Museum für Kunst und Gewerbe Arbeiten aus den letzten Jahren. In einer streng konzeptuellen und drastisch reduzierten Formensprache greift er Themen von Flucht und Folter, aber auch von Sehnsucht und Hoffnung auf und stellt dabei immer wieder auch die Frage danach, wie Kunst überhaupt über diese Dinge sprechen kann.

Barakeh, der selbst schon seit rund 10 Jahren in Europa ist und 2010 seinen Meisterschüler bei Simon Starling an der Frankfurter Städelschule gemacht hat, ist auch ein Kulturaktivist. Mit seinem „Syria Cultural Index“ versucht er, mittels moderner Medien syrische Künstler und Kulturschaffende zu vernetzen und ihnen wenigstens virtuell eine Art Heimat zu geben. Einen kleinen Einblick bietet die Ausstellung „In Between“ in der galerie postel, die Barakeh parallel zu seiner eigenen kuratiert hat. Sie zeigt Arbeiten von vier jungen syrischen Künstlern: Amer Al Akel, Hiba Alansari, Fadi Al Hamwi & Razan Sabbagh.

Wir wollen beide Ausstellungen besuchen und mit Khaled Barakeh und Razan Sabbagh über Heimat und Fremde, die Möglichkeiten der Vernetzung und die verschiedenen Sprachen der Kunst reden.

Die Veranstaltung ist in englischer Sprache.

KÜNSTLERGESPRÄCH UND FÜHRUNG Kunst aus Syrien: „Die Blaue Stunde“ im MKG und „In Between“ in der galerie postel
LEITUNG Veronika Schöne
ORT Museum für Kunst und Gewerbe und galerie postel
TERMIN Sonntag, 13. Januar 2019, 16 bis 19 Uhr
KOSTENBEITRAG 24 Euro, Studierende bis 30 Jahre 20 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro

Dr. des. Veronika Schöne
Dr. des. Veronika Schöne
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Romanistik in Hamburg, Berlin und Rom. Seit 1999 freie Journalistin (u. a. SZ und NZZ), Autorin und Dozentin. Seit 2005 Veranstaltungen, seit Sommer 2007 zunächst Programmplanung für die Jungen Freunde, dann für die neue Programmsparte ADVANCED. Dissertation über den Zufall in der Gegenwartskunst.