Toggle Menu

Essen: „Der Schatten der Avantgarde. Rousseau und die vergessenen Meister“

Dr. des. Veronika Schöne
10. Januar 2016
abgesagt

Der Zöllner Henri Rousseau und Wilhelm Uhdes Zugehfrau Séraphine Louis, William Edmondson und Adalbert Trillhaase: Sie alle waren Autodidakten, zählen zu den sogenannten „Naiven“ der modernen Kunst und standen deshalb meist im Schatten der großen Namen der Avantgarde.

Das Museum Folkwang stellt nun in einer fulminanten Ausstellung erstmals 13 dieser „vergessenen Meister“ ihren ungleich berühmteren Zeitgenossen von Gauguin über Picasso bis Mike Kelley gegenüber und erzählt so die Geschichte der modernen Kunst neu.

Der langjährige Direktor des Kölner Museums Ludwig und Kurator dieser Schau, Prof. Kasper König, wird uns persönlich durch seine Ausstellung führen.

LEITUNG Prof. Dr. h.c. Kasper König und Veronika Schöne
TERMIN Sonntag, 10. Januar 2016
KOSTENBEITRAG 176 Euro, Zuzahlung für Nicht-Mitglieder 15 Euro
LEISTUNGEN Fahrt mit der Deutschen Bahn, 2. Klasse ab/an Hamburg, öfftl. Verkehrsmittel, Eintritt, Führung, Business Lunch, Reiseleitung
Anmeldung erforderlich

 

Dr. des. Veronika  Schöne
Dr. des. Veronika Schöne
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Romanistik in Hamburg, Berlin und Rom. Seit 1999 freie Journalistin (u. a. SZ und NZZ), Autorin und Dozentin. Seit 2005 Veranstaltungen, seit Sommer 2007 zunächst Programmplanung für die Jungen Freunde, ADVANCED und seit August 2019 für die neue Programmsparte @ART. Dissertation über den Zufall in der Gegenwartskunst.