Toggle Menu

Deichtorhallen Hamburg / Haus der Photographie: „Michael Wolf. Life in Cities“

Führung mit Ulrich Rüter, M. A.
25. Januar 2019 (16.00 Uhr - 17.30 Uhr)
ausgebucht

Mit der neuen Ausstellung im Haus der Photographie lässt sich das umfangreiche Werk des deutschen Fotografen Michael Wolf entdecken. Im Mittelpunkt seiner Serien steht das Leben in den großen Metropolen der Welt. Insbesondere Hongkong und andere asiatische Großstädte hat er immer wieder mit überraschenden Motiven in seinen fotografischen Fokus gerückt. Seien es fast abstrakte Architekturaufnahmen gewaltiger, eintöniger Wohnblöcke oder die gegen die Fenster der überfüllten U-Bahn gedrückten Passagiere in der Serie „Tokyo Compression“: Stets geht es dem Fotografen auch um die Alltagsrealität der Bewohner der so genannten Megacities. Seine Werke reflektieren ihre Lebensbedingungen und greifen Themen wie Bevölkerungsdichte, Massenkonsum, Privatsphäre und Voyeurismus auf.

Michael Wolf, 1954 in München geboren und in den USA aufgewachsen, begann 1973 an der Essener Folkwangschule sein Studium der Fotografie bei dem renommierten Lehrer Otto Steinert. Nach dem Studium war er schnell als gefragter Bildjournalist für unterschiedliche Magazine beschäftigt, u. a. für GEO und STERN, als dessen Vertragsfotograf er ab 1994 in Hongkong arbeitete. Seit 2003 ist Wolf als freier Fotograf und Künstler tätig.

Die Präsentation im Haus der Photographie ist die bisher größte in Deutschland gezeigte Werkübersicht. „Life in Cities“ präsentiert elf Serien, von Wolfs Anfängen als Dokumentarfotograf bis hin zu den jüngsten, bisher unveröffentlichten Arbeiten. Einen besonderen Höhepunkt bildet eine gigantische Wandinstallation: Abertausende von Plastikspielzeugen begleiten in „The Real Toy Story“ die stillen Porträts von Arbeitern in chinesischen Spielzeugfabriken und liefern so einen beklemmenden Kommentar zum globalisierten Handel.

FÜHRUNG Ulrich Rüter, M. A.
TERMIN Freitag, 25. Januar 2019, 16 bis 17.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt ins Haus der Photographie, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

 Ulrich Rüter, M. A.
Ulrich Rüter, M. A.
Fotohistoriker; Studium der Kunstgeschichte in Hamburg und Wien. Er war für zahlreiche fotografische Institutionen und Museen tätig, u. a. die Stiftung F.C. Gundlach, Hamburg, und die Kunstbibliothek Berlin. Als freier Kurator, Autor und Dozent in Hamburg arbeitet er für verschiedene Museen und fotografische Projekte. Er ist seit vielen Jahren Vorstandsmitglied des Freundeskreises des Hauses der Photographie der Deichtorhallen Hamburg und ist derzeit auch als kuratorischer Berater der Triennale der Photographie Hamburg tätig.