Toggle Menu

Museum für Kunst und Gewerbe: Social Design – eine bessere Welt gestalten

Kuratorenführung mit einem Mitglied des kuratorischen Teams des MKG
18. Juni 2019 (16.00 Uhr - 17.00 Uhr)

Menschenfreundliche Städte, Initiativen zur Integration von Geflüchteten, ein Webstuhl zur Existenzgründung oder ein Solarkiosk für die lokale Stromversorgung: „Social Design“ bedeutet Design mit sozialer und ökologischer Relevanz, Gestaltung für die Gesellschaft und mit der Gesellschaft – und ist nicht zuletzt ein Gegenentwurf zur ungebremsten Wachstums- und Konsumgesellschaft.

Ganz neu ist das Konzept nicht. Schon während Hochphase der Industrialisierung im 19. Jahrhundert stellte die englische Arts and Crafts-Bewegung die Kunst in den Dienst sozialreformerischer Utopien. Das Bauhaus wollte nach der Katastrophe des Ersten Weltkriegs nichts weniger als eine zugleich schönere und bessere Welt entwerfen, und auch in den 1960er- und 70er-Jahren sahen sich Gestalter in gesellschaftlicher Verantwortung – „Überleben durch Design“ nannte es 1971 der österreichisch-amerikanische Designphilosoph Viktor Papanek.

Vor dem Hintergrund der großen sozialen und ökologischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts erscheint ein solcher Ansatz aktueller denn je. Eine Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe präsentiert nun 25 internationale sowie ausgewählte Hamburger Projekte aus den Bereichen Urbaner Raum und Landschaft, Wohnen / Bildung / Arbeit, Produktion, Migration, Netzwerke und Umwelt – vom Haus zum Selberbauen bis zum Filter für sauberes Wasser. Zusätzlich betätigt sich das Museum selbst als zivilgesellschaftlicher Akteur und erarbeitet gemeinsam mit ConstructLab, einer europäischen Plattform für kollaborative und experimentelle Konstruktionen, ein Projekt, das sich mit der unmittelbaren Umgebung des Museums beschäftigt.

Ein Mitglied des kuratorischen Teams stellt das Ausstellungskonzept vor und erläutert den sich wandelnden Begriff des Designs; anschließend ist Gelegenheit zum individuellen Rundgang.

FÜHRUNG Kuratorisches Team des Museums
TERMIN Dienstag, 18. Juni 2019, 16 bis 17 Uhr
KOSTENBEITRAG 15 Euro inkl. Eintritt ins Museum für Kunst und Gewerbe, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich