Toggle Menu

Deichtorhallen Hamburg / Haus der Photographie: Lauren Greenfield. Generation Wealth

Führung mit Ulrich Rüter, M. A.
26. April 2019 (16.00 Uhr - 17.30 Uhr)

Reich und schön zu sein, scheint heute wichtiger denn je. Doch zu welchem Preis? Mit sezierendem, auch anthropologischem Blick widmet sich die US-amerikanische Fotografin seit mehr als 25 Jahren dem allgegenwärtigen Streben nach Status, Schönheit und Reichtum.

Die erstmals in Deutschland präsentierte Ausstellung ist eine eindrucksvolle Dokumentation: Lauren Greenfield (geb. 1966) zeigt, wie die Bedeutung von Materialismus, Promikultur und sozialem Status mittlerweile in jedem Winkel der Welt angekommen ist und nicht zuletzt durch mediale Vorbilder beständig angefeuert wird. In der Ausstellung werden rund 200 Fotografien aus den USA, Brasilien, Kanada, Dubai, den Philippinen, Frankreich, Hongkong, Irland, Island, China, Mexiko, Deutschland und Russland in verschiedenen Serien präsentiert. Der Betrachter erhält Einblicke in bisweilen bizarre Lebenswelten – dabei liegen Licht und Schatten nah beieinander, denn auch viele chancenlosen Zeitgenossen werden vorgestellt, denen allein der Traum vom schnellen Geld bleiben wird.

Greenfield wuchs selbst in Venice, Los Angeles auf, kennt also aus eigener Anschauung das Leben einer Generation, für die teure Autos oder Designerhandtaschen das Selbstverständnis definieren. Zusammen mit begleitenden Interviews und den in der Ausstellung gezeigten Filmen gewähren die Bildmotive Einblicke in die Privat- und Intimsphäre der Porträtierten und zeugen von dem außergewöhnlichen Vertrauensverhältnis, das Greenfield zu den Personen aufbauen konnte. Das Werk der mehrfach ausgezeichneten Fotografin und Filmemacherin ist dabei ironisch-humorvoll, berührend und schockierend zugleich.

FÜHRUNG Ulrich Rüter, M. A.
TERMIN Freitag, 26. April 2019, 16 bis 17.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt ins Haus der Photographie, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

 Ulrich Rüter, M. A.
Ulrich Rüter, M. A.
Fotohistoriker; Studium der Kunstgeschichte in Hamburg und Wien. Er war für zahlreiche fotografische Institutionen und Museen tätig, u. a. die Stiftung F.C. Gundlach, Hamburg, und die Kunstbibliothek Berlin. Als freier Kurator, Autor und Dozent in Hamburg arbeitet er für verschiedene Museen und fotografische Projekte. Er ist seit vielen Jahren Vorstandsmitglied des Freundeskreises des Hauses der Photographie der Deichtorhallen Hamburg und ist derzeit auch als kuratorischer Berater der Triennale der Photographie Hamburg tätig.