Toggle Menu
#3023

Jenisch Haus: Tanz des Lebens. 100 Jahre Hamburgische Sezession

Führung mit Dr. Friederike Weimar
07. September 2019 (11.30 Uhr - 13.00 Uhr)
ausgebucht
Wir bieten diese Führung alternativ auch am 24.8.2019 an.

„Tanz des Lebens“: So lautete in Anlehnung an einen Holzschnitt von Heinrich Steinhagen der Titel der ersten Ausstellung der „Hamburgischen Sezession“, die am 14. Dezember 1919 in der Hamburger Kunsthalle eröffnet wurde. Damit begann die für Hamburg beispiellose Karriere einer Künstlervereinigung, die mit ihren Ausstellungen, Vorträgen und Künstlerfesten das kulturelle Leben in der Stadt maßgeblich geprägt hat, bis sie sich schließlich im Mai 1933 unter dem Druck des NS-Regimes selbst auflöste. „Tanz des Lebens“, so ist auch die aktuelle Überblicksausstellung im Jenisch Haus überschrieben – dem dritten Ort neben der Kunsthalle (S. 10) und dem Museum für Kunst und Gewerbe (S. 12), an dem im 100. Gründungsjahr der Geschichte der Künstlervereinigung gedacht wird.

Etwa 150 Werke veranschaulichen hier das gesamte stilistische und thematische Spektrum der Sezession. Zu sehen sind Erinnerungen an Krieg und Revolution, Porträts, Stillleben und Tierdarstellungen aus den frühen Jahren, aber auch Stadtansichten, Hafenmotive und Bilder vom legendären Hamburger Nachtleben oder von sommerlichen Badefreuden an der Elbe. Hinzu kommen Reise- und Landschaftsbilder aus den späten Sezessionsjahren und nicht zuletzt spektakuläre Fotos von den rauschenden „Zinnober-Festen“. Die ausgestellten Werke stammen aus dem Bestand des Altonaer Museums sowie aus privaten Sammlungen und Nachlässen – ein Großteil davon aus dem Besitz der Kunsthistorikerin Maike Bruhns, die die Schau auch kuratiert hat. Viele Werke sind erstmals öffentlich zu sehen.

Friederike Weimar, der wir die maßgebliche, kürzlich wieder aufgelegte Publikation zur Geschichte der Hamburgischen Sezession verdanken, führt uns durch die Ausstellung.

FÜHRUNG Dr. Friederike Weimar
TERMIN Samstag, 7. September 2019, 11.30 bis 13 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt ins Jenisch Haus, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

Dr. Friederike Weimar
Dr. Friederike Weimar
Studium der Literatur- und Kunstgeschichte an der Universität Hamburg, Magisterarbeit über Emil Nolde, Promotion über die Hamburger Künstlerin Alma del Banco (1862–1943). Fünfjährige Tätigkeit im Kunsthandel, seither freiberufliche Ausstellungskuratorin, Publizistin und Dozentin (www.friederikeweimar.de); u. a. Kustodin der Sammlung Hamburger Sparkasse und Leitung der Inventarisierung des Wohnhauses von Helmut und Loki Schmidt. Ihr Buch „Die Hamburgische Sezession 1919–1933. Geschichte und Künstlerlexikon“ (zuerst 2003) erschien jüngst in zweiter Auflage.