Toggle Menu
#3067

Impressionismus. Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard. Führung durch die Ausstellung

Führung mit Dagmar Lott-Reschke, M. A.
07. Dezember 2019 (14.00 Uhr - 15.30 Uhr)
ausgebucht
Wir bieten diese Führung alternativ auch an anderen Terminen an.

Auf die Dänen folgen die Franzosen: Im Zuge der Erweiterung des Ordrupgaard Museums ist nach der dänischen Malerei des 19. Jahrhunderts nun der französische Impressionismus zu Gast in der Hamburger Kunsthalle. Auch diese Werke gehen zurück auf die einzigartige private Kollektion des Versicherungsdirektors Wilhelm Hansen und seiner Frau Henny: Nachdem sich das Ehepaar seit den 1890er-Jahren zunächst auf die dänische Kunst konzentriert hatte, widmete es sich ab 1916 gezielt dem Aufbau einer repräsentativen Sammlung französischer Malerei.

Das Herzstück der Sammlung bilden Gemälde sämtlicher führender Maler und Malerinnen des Impressionismus: Camille Pissarro, Édouard Manet, Edgar Degas, Alfred Sisley, Claude Monet, Berthe Morisot, Pierre-Auguste Renoir und Eva Gonzalès. Doch bezogen die Hansens ebenso die Zeiten davor und danach in ihre Sammeltätigkeit ein, angefangen bei Klassizisten wie Ingres und Romantikern wie Delacroix. Reich vertreten ist mit Werken von Gustave Courbet, Camille Corot und anderen auch die Malerei des Realismus und der sogenannten „Schule von Barbizon“, die aufgrund ihrer Arbeit „en plein air“ als Wegbereiter des Impressionismus gelten. Beschlossen wird die Reihe schließlich mit Gemälden Paul Cézannes und Paul Gauguins, deren Kunst bereits über den Impressionismus hinausweist und sich nicht länger als Abbild der Wirklichkeit, sondern als eigenständige, autonome Schöpfung versteht.

Die Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard führen somit die Entwicklungen eines ganzen Jahrhunderts französischer Malerei vor Augen. Dagmar Lott-Reschke stellt die wesentlichen Etappen dieser Entwicklung in ihrer ausführlichen Führung durch die Ausstellung vor.

LEITUNG Dagmar Lott-Reschke, M. A.
TERMIN Samstag, 7. Dezember 2019, 14 bis 15.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 12 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro (zzgl. Eintritt)
Anmeldung erforderlich

 Dagmar Lott-Reschke, M. A.
Dagmar Lott-Reschke, M. A.
Dagmar Lott-Reschke ist seit vielen Jahren freie Mitarbeiterin an der Hamburger Kunsthalle. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die Klassische Moderne. Sie hat an Ausstellungen mitgewirkt, Katalogbeiträge und Audioguides verfasst und in Führungen und Seminaren ihr Wissen weiter gegeben.