Toggle Menu
#3154

Deichtorhallen Hamburg / Halle für aktuelle Kunst: „Jetzt! Junge Malerei in Deutschland“

Führung mit Dorith Will, M. A.
06. März 2020 (16.00 Uhr - 17.30 Uhr)
ausgebucht
Wir bieten diese Führung zusätzlich auch am 13.3.2020 an.

Die Malerei als jahrhundertealte Königsdisziplin der Kunst wurde im 20. Jahrhundert immer wieder totgesagt und hat doch immer wieder Erfolge gefeiert. In den Deichtorhallen ist nun die jüngste Etappe dieser unendlichen Geschichte zu besichtigen: Im Anschluss an die „Jungen Jahre der Alten Meister“ zeigt die Ausstellung „Jetzt! Junge Malerei in Deutschland“ einen Querschnitt durch die aktuelle in Deutschland produzierte Malerei. In einer mehrjährigen, aufwendigen Recherche hat sich ein Team von Kuratorinnen und Kuratoren dafür in Akademien, Galerien und Ateliers umgesehen und schließlich 53 künstlerische Positionen ausgewählt. Die Schau startete mit insgesamt 500 Werken zeitgleich in Bonn, Wiesbaden und Chemnitz; in Hamburg ist daraus wiederum eine Auswahl von 150 Gemälden zu sehen.

Ausdrücklich versteht sich das Projekt als Versuch, den aktuellen Stand des Mediums Malerei zu bestimmen. Für eine solche Bestandsaufnahme wurde das Altersspektrum auf die Jahrgänge ab 1979 begrenzt und der geographische Rahmen auf Deutschland beschränkt – ohne weitere konzeptuelle Vorgabe oder gar den Anspruch, eine Art Zeitgeist oder -stil herauszufiltern. So füllt etwa David Lehmann seine Gemälde mit Wesen, deren Bildzweck ornamental ist. Ähnliches geschieht in den Bildern von Monika Michalko – hier sind es vegetabile Formen, die zugleich Kunstcharakter gewinnen. Moritz Schleime wiederum malt seine Szenerien als Farb- und Formexzesse, in denen nicht das Dargestellte zählt, sondern der Farbauftrag selbst, und der in Hamburg ausgebildete Simon Modersohn malt in neusachlicher Manier menschenleere Spukhäuser.

Das Ziel der Ausstellung, diejenigen zu finden, „die nicht zu den Etablierten gehören, für die noch keine Millionen bezahlt werden“, verspricht auf jeden Fall spannende Entdeckungen und Diskussionen.

FÜHRUNG Dorith Will, M. A.
TERMIN Freitag, 6. März 2020, 16 bis 17.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt in die Halle für aktuelle Kunst, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

 Dorith Will, M. A.
Dorith Will, M. A.
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Literaturwissenschaft in Hamburg und Florenz. Seit 2000 als freie Mitarbeiterin in der Hamburger Kunsthalle tätig. Schwerpunkte sind neben der Kunstgeschichte vor den Originalen die Entwicklung der Kunst seit 1960 und deren Materialaspekte sowie ästhetische Fragestellungen.