Toggle Menu

Ernst Barlach Haus: Kosmos Ost. Kunst in der DDR 1949-89. Das Albertinum Dresden zu Gast

Kuratorenführung mit Dr. Karsten Müller
22. April 2020 (16.00 Uhr - 17.00 Uhr)
abgesagt

Das Ernst Barlach Haus räumt im Jubiläumsjahr vorübergehend seine Bestände, um eine umfassende Retrospektive zum 150. Geburtstag Barlachs im Dresdner Albertinum mit Leihgaben zu unterstützen – und macht im Gegenzug Platz für den „Kosmos Ost“: 60 Werke aus der umfangreichen Sammlung von Kunst der DDR kommen ab April für knapp drei Monate aus Dresden nach Hamburg.

Die Präsentation umfasst Gemälde und Skulpturen der Nachkriegszeit, „Sozialistische Gegenwartskunst“ der 1960er- und 70er-Jahre sowie Arbeiten einer jüngeren Generation von Künstlerinnen und Künstlern. Unter den 52 Namen sind so vertraute Größen wie Sighard Gille, Hermann Glöckner, Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer, Arno Rink, Cornelia Schleime, Willi Sitte, Werner Tübke und Walter Womacka, aber auch etliche, die westlich des „Eisernen Vorhangs“ nahezu unbekannt geblieben sind.

Dabei widerlegt die Ausstellung einmal mehr das gerne bemühte Klischee von der freiheitlichen Abstraktion im Westen und einem ideologisch belasteten Realismus im Osten. Ebenso erweist sich die Rekonstruktion der kulturpolitischen Rahmenbedingungen – von der Formalismus-Debatte der 1950er- über den „Bitterfelder Weg“ der 1960er-Jahre bis zur Proklamation einer neuen „Weite und Vielfalt“ zu Beginn und schließlich einer erneuten ideologischen Verhärtung gegen Ende der 1970er-Jahre – als nur bedingt geeignet, um die Vielfalt und Vieldeutigkeit der Kunst in der DDR zu beschreiben. Zu entdecken ist vielmehr ein breites Spektrum an Themen, Stilen und Positionen – vom Arbeiterbildnis bis zum Pop-Art-Experiment, von sachlich bis expressiv, figürlich bis abstrakt, konformistisch bis kritisch.

Karsten Müller öffnet uns in seiner Führung die Augen für den im Westen noch immer zu weiten Teilen unbekannten „Kosmos Ost“.

FÜHRUNG Dr. Karsten Müller
TERMIN Mittwoch, 22. April 2020, 16 bis 17 Uhr
KOSTENBEITRAG 12 Euro inkl. Eintritt ins Ernst Barlach Haus, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

Dr.  Karsten Müller
Dr. Karsten Müller
Karsten Müller, Studium der Kunstgeschichte, Archäologie und Literaturwissenschaften in Hamburg. Volontariat an der Hamburger Kunsthalle, von 2003 bis 2006 Kustos an der Galerie der Stadt Stuttgart (seit 2005: Kunstmuseum Stuttgart), von 2006 bis 2007 Kurator am Bucerius Kunst Forum. Seit Juli 2007 Leiter des Ernst Barlach Hauses – Stiftung Hermann F. Reemtsma.