Toggle Menu

Museum für Kunst und Gewerbe: Sagmeister & Walsh – Beauty. Die Frage nach der Schönheit

Führung und Gespräch mit Dr. des. Veronika Schöne
26. April 2020 (11.30 Uhr - 13.00 Uhr)
abgesagt

Was ist eigentlich schön? Diese Frage ist ungefähr so alt und so schwer zu beantworten wie die Frage danach, was guter Geschmack ist. Über Geschmack – und über Schönheit – lässt sich bekanntlich nicht streiten. Oder doch?

Eine wichtige Rolle für unser Schönheitsempfinden spielen Symmetrie, Proportion und Harmonie. Ebenmäßigkeit und Ausgewogenheit werden als schön empfunden. Der berühmte „Goldene Schnitt“, das Verhältnis der Teile zum Ganzen, wird im Lateinischen „göttliche Proportion“ (proportio divina) genannt. Aber ist dieser Begriff von Schönheit nicht einfach nur gefällig? Hat Schönheit nicht auch etwas mit Interessantheit zu tun, und ist die nicht alles andere als perfekt?

Seitdem die Kunst im frühen 20. Jahrhundert den Tabubruch pflegt, ist die Schönheit abgewandert in die Populärkultur. Avantgarde ist nicht schön, sondern schräg. Doch die Schönheit kommt wieder, wie die Ausstellung „Beauty“ in Museum für Kunst und Gewerbe zeigt. Das Design-Duo Stefan Sagmeister und Jessica Walsh hat sich – nach der erfolgreichen „Happy“-Show – wieder einem der ganz großen Themen gewidmet.

Das Schöne an der Ausstellung ist: Sie ist keine theoretische Erörterung, sondern ein höchst sinnlicher Parcours. Anhand verschiedenster Beispiele aus Kunst und Alltag, Architektur und Design werden Schönheitsvorstellungen inszeniert und infrage gestellt, und immer wieder ist der Betrachter aufgefordert, seine eigenen Vorstellungen einzubringen und zu überprüfen.

Wir wollen die Schau zum Anlass nehmen, am letzten Ausstellungstag gemeinsam mit Veronika Schöne über diese grundlegende Gretchenfrage und die Rolle, die sie für unsere Kunstauffassung, aber auch für unser Alltagsleben spielt, zu sprechen.

LEITUNG Dr. des. Veronika Schöne
TERMIN Sonntag, 26. April 2020, 11.30 bis 13 Uhr
KOSTENBEITRAG 18 Euro inkl. Eintritt ins Museum für Kunst und Gewerbe, Studierende bis 30 Jahre 15 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro
Anmeldung erforderlich

Dr. des. Veronika Schöne
Dr. des. Veronika Schöne
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Romanistik in Hamburg, Berlin und Rom. Seit 1999 freie Journalistin (u. a. SZ und NZZ), Autorin und Dozentin. Seit 2005 Veranstaltungen, seit Sommer 2007 zunächst Programmplanung für die Jungen Freunde, ADVANCED und seit August 2019 für die neue Programmsparte @ART. Dissertation über den Zufall in der Gegenwartskunst.