Toggle Menu

Die dritte Dimension: Skulpturen in der Hamburger Kunsthalle

Führung mit Dr. des. Veronika Schöne
07. November 2020 (15.30 Uhr - 17.30 Uhr)
Wir bieten diese Führung alternativ auch noch zu einer anderen Uhrzeit an.

Die Hamburger Kunsthalle hat einen reichen Bestand an herausragenden Skulpturen, an denen sich die unterschiedlichen Auffassungen plastischen Arbeitens im Laufe der Kunstgeschichte nachvollziehen lassen. Unser Rund gang führt uns vorbei an mittelalterlichen Madonnen und Arbeiten von Rudolf Belling, Gian Lorenzo Bernini, Constantin Brâncusi, Giambologna, Max Klinger, Wilhelm Lehmbruck und anderen zur Rotunde des Altbaus, die seit der Verlegung des Eingangs in den Gründungsbau vor vier Jahren wieder als Ausstellungsraum genutzt wird. Gesäumt von repräsentativen Säulen, fasst der prachtvolle Raum Skulpturen etwa von Reinhold Begas, Henri Laurens, Aristide Maillol und Auguste Rodin. Zum Abschluss werfen wir einen Blick auf den radikalen Wandel in der Kunst nach 1945, unter anderem am Beispiel Richard Serras und Franz Erhard Walthers.

LEITUNG Dr. des. Veronika Schöne
TERMIN Samstag, 7. November 2020, 15.30 bis 17.30 Uhr
KOSTENBEITRAG 15 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3 Euro (zzgl. Eintritt)
Anmeldung erforderlich

Dr. des. Veronika Schöne
Dr. des. Veronika Schöne
Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Romanistik in Hamburg, Berlin und Rom. Seit 1999 freie Journalistin (u. a. SZ und NZZ), Autorin und Dozentin. Seit 2005 Veranstaltungen, seit Sommer 2007 zunächst Programmplanung für die Jungen Freunde, ADVANCED und seit August 2019 für die neue Programmsparte @ART. Dissertation über den Zufall in der Gegenwartskunst.