Toggle Menu
#2835

Kunst und Architektur der Metropolen: Wien – eine virtuelle Reise, Teil I

Seminarreihe mit Rainer Scholbe, M. A.
31. März 2019 - 07. April 2019 (14.00 Uhr - 17.00 Uhr)
nicht einzeln buchbar

Im Verlauf der Geschichte waren es vor allem die großen Städte, die zum kulturellen Aufstieg beitrugen. Sie avancierten in besonderem Maße zum Ort technologischer, aber auch künstlerischer und architektonischer Innovationen – und stehen heute nicht zuletzt deshalb im Fokus des globalen Kulturtourismus. Unsere Reihe bietet virtuelle Rundgänge durch verschiedene Metropolen und kann nebenbei auch als Vor- oder Nachbereitung eigener Reisen dienen.

In vier unterschiedlichen Rundgängen wollen wir im Jahr 2019 eine Entdeckungsreise durch die architektonische Vielfalt Wiens und seine Museen unternehmen. Ein erster Spaziergang führt uns zu einem der bedeutendsten städtebaulichen Projekte des 19. Jahrhunderts: der Wiener Ringstraße mit ihren monumentalen historisierenden Bauten wie dem Parlamentsgebäude, dem Burgtheater, der Staatsoper und schließlich dem Kunsthistorischen Museum. Anhand der herausragenden Sammlung dieses Hauses zeichnen wir zentrale kunstgeschichtliche Entwicklungslinien nach. Der Rundgang endet mit der im Jahr 1906 eröffneten Postsparkasse von Otto Wagner, einem Paradebeispiel der Secessionsarchitektur.

Ein zweiter Rundgang schließt hier mit den Höhepunkten des Jugendstils und der Vormoderne an; dabei besuchen wir unter anderem weitere Wagner-Bauten, das von Joseph Maria Olbrich entworfene Secessionsgebäude sowie das Konzerthaus. Außerdem lernen wir imposante Barockarchitektur wie die Karlskirche und das Obere Belvedere näher kennen, in dessen Galerie wir weltberühmte Werke der Wiener Secession, etwa von Gustav Klimt, betrachten. Schließlich streifen wir auf unseren virtuellen Spaziergängen auch die legendäre Kaffeehauskultur und die besondere kulinarische Tradition der Donaumetropole.

Die beiden abschließenden Wien-Rundgänge folgen im Herbst 2019.

LEITUNG Rainer Scholbe, M. A.
TERMINE Sonntag, 31. März 2019; Sonntag, 7. April 2019, jeweils 14 bis 17 Uhr (nicht einzeln buchbar)
KOSTENBEITRAG 49 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 10 Euro (zzgl. Eintritt)
Anmeldung erforderlich

 Rainer Scholbe, M. A.
Rainer Scholbe, M. A.
Studium der Kunstgeschichte, Soziologie und Philosophie in Hamburg; Fachgebiete: moderne und zeitgenössische Kunst und Architektur. Seit 1987 freiberuflicher Dozent, seit 1991 auch für die Freunde der Kunsthalle; langjährige Tätigkeit als Kunstberater und Veranstalter von Kunstreisen.