Toggle Menu

comicleben_comiclife


24. April 2014 (19.00 Uhr - 20.00 Uhr)
abgesagt

Der Comic gilt seit dem letzten Jahrhundert als eigenständige und vielfältige Kunstform. Seine Wahrnehmung steht im Spannungsfeld zwischen Hoch- und Populärkultur, zwischen Zeichnung und Literatur. In sechs biografisch aufgebauten Kapiteln widmet sich die Ausstellung den vielen Facetten des Comics und stellt in einem weiteren Teil den Comicstandort Hamburg vor, der in Deutschland eine herausragende Stellung einnimmt.

Wir betrachten den Comic aus der Perspektive der Lebenswelten seiner Produzenten und Rezipienten. Die Ausstellung, durch die uns der Kurator Simon Klingler führen wird, porträtiert sechs Menschen, die sich intensiv und auf unterschiedliche Weise mit Comics beschäftigen. Die Bandbreite reicht dabei von Vorläufern der Bildgeschichte und den frühen Zeitungscomics vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis hin zu amerikanischen Superhelden-Comics, der Graphic Novel und japanischen Mangas.
Zu sehen sind über 400 Exponate, darunter Zeichnungen, Grafiken, großformatige Drucke, Comic-Hefte, Merchandisingprodukte, Videos und Webcomics.


Simon Klingler studiert Medienwissenschaft an der Universität Hamburg und ist Mitglied der Arbeitsstelle für Graphische Literatur. Er ist Mitveranstalter des Hamburger Comic-Kolloquiums und war zuletzt als Co-Kurator an der Ausstellung "comicleben_comiclife" im Museum für Kunst und Gewerbe beteiligt.

FÜHRUNG Simon Klingler (Kurator)
TERMIN Donnerstag, 24. April 2014, 19-20 Uhr
ORT Museum für Kunst und Gewerbe
KOSTEN 11 €, ermäßigt 9 € (inkl. Museumseintritt)