Toggle Menu

Gattungen der Malerei - Vom Andachtsbild zur Wunderkammer


17. Januar 2015 (14.00 Uhr - 15.00 Uhr)
GEÄNDERTE UHRZEIT! Die Führung findet nicht um 19 Uhr, sondern um 14 Uhr statt.

Um was handelt es sich eigentlich dabei genau? Eine beliebte Frage, wenn man vor einem Kunstwerk steht. Die Einordnung in Gattungen bietet eine gute Hilfe bei der Beantwortung der Frage. Was es mit den Gattungen in der Kunst auf sich hat, verrät uns Ann-Kathrin Hubrich:

In der Malerei wird zwischen verschiedenen Gattungen unterschieden. Die Zuordnung erfolgt aufgrund der jeweiligen motivischen und thematischen Bildinhalte. Die Grenzen hierbei können fließend sein ebenso wie die Bewertung hinsichtlich einer hierarchischen Gattungsgliederung nicht statisch, sondern vielmehr als ein dynamisches Konzept verstanden werden muss. Dabei spielen sowohl historische Zeitzeugenaussagen und moderne kunstwissenschaftliche Reflexionen eine Rolle. Mit der Gattungszuordnung von Malerei ist zumeist auch eine Funktionszuschreibung an die Gemälde verbunden, die sich aus dem Kontext heraus erklären lässt. In der Führung wollen wir verschiedene Gattungen – wie z. B. Historienmalerei, Porträt und Stillleben – unter die Lupe nehmen, ihre Spezifika herausarbeiten und ihre Funktion im jeweiligen Kontext der Zeit verstehen.

Ann-Kathrin Hubrich

Ann-Kathrin Hubrich hat Kunstgeschichte studiert und war als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in Kassel tätig. Zurzeit ist sie Doktorandin an der Universität Hamburg.

 

FÜHRUNG Ann-Kathrin Hubrich
TERMIN Samstag, 17. Januar 2015, 14-15 Uhr
ORT Galerie der Gegenwart
KOSTEN 7 €, ermäßigt 4 € (Nicht-Mitglieder zahlen zzgl. Museumseintritt)