Toggle Menu

Venedig - Die Stadt der Künstler


08. Dezember 2016 (19.30 Uhr - 21.00 Uhr)

Kein Ort auf der Welt gleicht Venedig. Um es in den Worten von Thomas Mann zu sagen:  „Sie ist die unwahrscheinlichste Stadt“.

Das Bucerius Kunst Forum zeigt eine umfassende Ausstellung, die Venedig als Herausforderung und Inspiration für Künstler aller Epochen präsentiert. Diese Stadt in der Lagune, La Serenissima (dt.: die Durchlauchtigste), wird im Mittelalter zur Weltmacht. Ihr Reichtum und das Kunstverständnis ihrer Bewohner haben ein Ensemble entstehen lassen, das seinesgleichen sucht. Man kann mit Recht behaupten: Venedig, das ist ein Gesamtkunstwerk.

Gemeinsam wollen wir uns anschauen, wie Künstler wie Guardi, Richter oder Turner auf diesen geheimnisvollen Ort reagiert haben. Wie zeigt Tintoretto in seinem Portrait das Machtbewusstsein einer Republik und wie bedrohen Massentourismus und Kreuzfahrtschiffe das Kulturerbe an der Adria heute? Was ist es, dass Canaletto 1735 und Candida Höfer 2011 gleichermaßen begeistert?

Die Ausstellung eröffnet uns die unterschiedlichsten Blicke auf die Stadt. Vom quirligen Wirtschaftsleben um die Zollspitze bis hin zu menschenleeren Bildräumen. Sie erzählt von Glanz, Ruhm und Reichtum aber auch von Morbidität und Untergang. Und Venedig bleibt auch in der Gegenwart ein Ort der Künste. Die Stadt beherbergt unter anderem die berühmte Peggy Guggenheim Collection und ist Schauplatz der Biennale dell’Arte.

Paolina Wandruszka studiert Kunstgeschichte an der Universität Hamburg.

FÜHRUNG Paolina Wandruszka
TERMIN Donnerstag, 8. Dezember 2016, 19:30 Uhr
ORT Bucerius Kunst Forum
KOSTEN 10 € / ermäßigt 7 € / Mitglieder 5 €