Toggle Menu

PROOF: Goya, Eistenstein, Longo

Führung mit Pauline Behrmann
26. Mai 2018 (14.00 Uhr - 15.00 Uhr)
abgesagt

Drei Künstler, drei Jahrhunderte, eine große Gemeinsamkeit: Die Bilddramatik.

In der neuen Ausstellung der Deichtorhallen "Proof" treffen drei unterschiedliche Künstler aus drei verschiedenen Epochen aufeinander, deren künstlerisches Ziel jedoch ein und dasselbe ist: Die ungeschönte Darstellung von Revolution, Krieg, Gewalt, Flucht und gesellschaftlichen Missständen.

Während Francisco de Goya im 18./19. Jahrhundert mit Druckgraphik eindringliche Kriegsbilder schuf, machte Sergei Einstein in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die russische Geschichte mit all ihren Schattenseiten zum Thema seiner Kunst. Der zeitgenössische Künstler Robert Longo spiegelt bis heute die dramatischen Folgen von Globalisierung und Ausbeutung wider.

Doch was teilen die drei Künstler in ihren unterschiedlichen ausdrucksstarken Bildsprachen miteinander? Nutzt die Gelegenheit und erlebt eine einzigartige Ausstellung mit uns, die künstlerische Positionen aus ganz verschiedenen Jahrhunderten miteinander vereint.

FÜHRUNG Pauline Behrmann
TERMIN
Samstag, 26. Mai 2018, 14:00 Uhr
ORT Deichtorhallen Halle für Aktuelle Kunst
KOSTEN 9 € / ermäßigt 7 € / Mitglieder 5 €