Toggle Menu

[DELETE] über Auswahl und Zensur im Bildjournalismus


25. Oktober 2018 - 25. Oktober 2018 (19.00 Uhr - 20.00 Uhr)

Welche Produktionsabläufe und welche Auswahlprozesse durchlaufen Bilder, bevor Zeitschriften und Magazine sie drucken? Wodurch lassen sich Photographen beeinflussen, und wie wirkt sich das schlussendlich auf das Bild aus? Wer entscheidet, welche Aufnahmen gezeigt und welche niemals publiziert werden dürfen? Im Rahmen der 7. Triennale der Photographie zeigt die Ausstellung [DELETE] die Hintergründe der Auswahlprozesse, der Arbeitsbedingungen sowie die Motivation der Fotografen.

Die Ausstellung versucht mit vier Reportagen von Thomas Hoepker, Ryuichi Hirokawa, Günter Hildenhagen und Hanns-Jörg Anders aus der Zeit zwischen 1963 bis 1982 Antworten auf die oben genannten Fragen zu finden und untersucht die Machtstrukturen, die bestimmen, welche Bilder Geschichte schreiben.

Was die Arbeiten der oben genannten Fotografen auszeichnet und welche Stationen ihre Fotos bis zur Veröffentlichung durchlaufen haben, werden wir gemeinsam erforschen.

FÜHRUNG Martina Marschalk
TERMIN
 Donnerstag, 25. Oktober 2018, 19.00 Uhr
ORT Museum für Kunst und Gewerbe
KOSTEN 9 € / ermäßigt 7 € / Mitglieder 5 €