Toggle Menu

Farbe unter der Haut - Die Tattoolegende Christian Warlich


25. Januar 2020 - 25. Januar 2020 (14.00 Uhr - 15.00 Uhr)

120 Stiche pro Sekunde, ein surrendes metallisches Geräusch. Nadel in die Farbe tunken und schon wird aus einer Zeichnung auf einem Stück Blatt Papier ein ewig währendes Bild unter der Haut – ein Tattoo. Ca. 36% der deutschen Bevölkerung tragen Farbe unter ihrer Haut und die Bildnisse sind so verschieden wie Tag und Nacht. Es gilt: Alles ist möglich.
Kein Tattoo gleicht einem anderen und wenn wir uns Tattoos genauer anschauen, erkennen wir verschiedene Stilrichtungen, wie zum Beispiel Black and Grey, Porträts, Realistic, Blackwork, Dotwork, New School und Old School, um hier nur einige zu nennen.
Und genau diese letzte Stilrichtung wollen wir uns genauer angucken und wer würde sich dafür besser eignen, als der König der Tätowierer, Christian Warlich. Er ist nicht nur Tattoo Legende, sondern auch eine St. Pauli Koryphäe, dem das Museum für Hamburgische Geschichte nun eine eigene Ausstellung gewidmet hat, in der sein Nachlass nun fast 60 Jahre nach seinem Tod aufgearbeitet und öffentlich zur Schau gestellt wird.
Lasst uns gemeinsam in die spannende Tattoogeschichte Hamburgs und Deutschlands eintauchen und ergründen, was es mit Warlich als Person und mit seinen Motiven auf sich hat.

FÜHRUNG Jacqueline Wolter
TERMIN Samstag, 25. Januar 2020, 14.00Uhr
ORT Museum für Hamburgische Geschichte
KOSTEN 9 € / ermäßigt 7 € / Mitglieder 5 €