Toggle Menu

KmK! Surreale Begegnungen


19. Januar 2017 (19.00 Uhr - 20.00 Uhr)

Wieso hat die Wand in der Surrealisten-Ausstellung eigentlich die Farbe von Leberwurst?

Über 100.000 Besucher haben die derzeitige Sonderausstellung "Surreale Begegnugen - Dalí, Miró, Magritte und Ernst" in der Hamburger Kunsthalle schon besucht – ganz bald neigt sie sich dem Ende zu. Doch bevor es soweit ist, statten die Jungen Freunde den Surrealisten noch einen letzten Besuch ab. Der Fokus wird dieses Mal auf der Ausstellungskonzeption liegen: das kuratorische Konzept, mit den Laufwegen und Blickachsen, die Hängung und andere kleine Details und Geheimnisse der Gemälde. Natürlich sollen auch die künstlerischen Methoden der Surrealisten nicht zu kurz kommen. Verschiedene Techniken, das erotische Wunderbild der Frau und Objekte der Begierde versammeln sich neben Traumwelten und unterbewusster Abstraktionen in der Ausstellung.

Wagt mit uns den Blick hinter die Kulissen.

Ksenia Weber studiert Kunstgeschichte und arbeitet seit drei Jahren bei den Jungen Freunden der Hamburger Kunsthalle. Bei der Surrealisten-Ausstellung durfte sie die Kuratorin, Dr. Annabelle Görgen-Lammers, vor der Eröffnung unterstützen.

FÜHRUNG Ksenia Weber
TERMIN Donnerstag, 19. Januar 2017, 19 Uhr
ORT Hamburger Kunsthalle
KOSTEN 3 € für Studenten, Mitglieder frei