Toggle Menu

KmK! Kamikaze: Vandenberg


17. Januar 2019 - 17. Januar 2019 (19.00 Uhr - 20.00 Uhr)

Brennende Mönche, mythische Wesen und schemenhafte Portraits einer RAF-Terroristin.

Der belgische Künstler Philippe Vandenberg beschäftigte sich mit den ganz großen Themen der Menschheit: Hass, Liebe, Vergessen, Gewalt und Religiosität. Verstörende Bildwelten rütteln uns auf und zeigen wie schnell Liebe in Hass, Fürsorge in Gewalt und Glauben in Fanatismus umschlagen.

Der Ausstellungstitel "Kamikaze" steht für eine japanische Luftangriffstechnik im 2. Weltkrieg und auch für selbstschadende Handlungen. Vandenberg erhebt Kamikaze zu seinem künstlerischen Prinzip: Er zerstört Altes, um Neues zu erschaffen. Bewusst wechselt der Künstler zwischen den Stilen, tränkt Leinwände in Blut, malt figürlich oder abstrakt. Selbst vor seinen eigenen Werken macht er keinen Halt. Vandenberg übermalt fertige Bilder bis sich die Farbschichten zu Landschaften türmen und trägt diese radikal bis auf die nackte Leinwand ab. 

Die bislang größte Werkschau des 2009 verstorbenen Künstlers zeigt 80 Bilder und 120 Zeichnungen und Druckgraphiken – darunter einige noch nie gezeigte Arbeiten aus seinem Nachlass. 

Diese Bilder vergisst man nicht. Lasst uns gemeinsam in Vandenbergs ebenso verstörende wie faszinierende Bildwelten eintauchen!

FÜHRUNG Hanna Schoenhof
TERMIN Donnerstag, 17. Januar 2019, 19 Uhr 
ORT Hamburger Kunsthalle
KOSTEN 3 € für Studenten, Mitglieder frei