Toggle Menu

KmK! Die Kunst der Aufklärung


15. Oktober 2020 - 15. Oktober 2020 (18.15 Uhr - 19.15 Uhr)
ausgebucht

Luxuriöse Maskenbälle, weißgepuderte Perücken und das Schloss Versailles. Das sind oft die ersten Assoziationen, die uns in den Sinn kommen, wenn wir an das 18. Jahrhundert in Frankreich denken. Doch ein royales Leben am Hof führte nur ein verschwindend geringer Teil der Gesellschaft.
Die bürgerliche Auflehnung gegen den Absolutismus kulminierte schlussendlich in der Französischen Revolution. In unserem Rundgang durch die Sammlung der Alten Meister in der Hamburger Kunsthalle wollen wir uns auf die Spuren des Siècle des Lumières begeben und in die Realität von Persönlichkeiten wie Mozart, Marie-Antoinette oder Kant eintauchen. Wie reiste man damals eigentlich, und wohin überhaupt? Warum gibt es so viele bekannte Künstler aus Frankreich? Und welche Bedeutung haben die allegorischen Historiengemälde, die früher von anscheinend allen verstanden wurden? Das sind einige der Fragen, die wir in unserer Tour beantworten werden.

Also, bereit für eine kleine Zeitreise?

Text: Evita Klippert

FÜHRUNG Evita Klippert
TERMIN Donnerstag, 15. Oktober 2020, 18.15 Uhr 
ORT Hamburger Kunsthalle
KOSTEN 3 € für Studierende, Mitglieder frei