Toggle Menu

Urban Art Rundgang


16. Juli 2015 (14.00 Uhr - 17.30 Uhr)

Riesige Fassadenmalereien, im Fachjargon Murals genannt, sind schon seit Jahrzehnten nicht mehr aus dem Straßenbild wegzudenken – ob die in den frühen 80er Jahren entstandenen, großen Katzen am Grindelberg oder Elmar Lauses Mural „SupaSupa“ aus dem letzten Jahr, welches eine Adaption von Super Mario zeigt, der statt eines Kopfes ein zweites Paar Beine trägt.

Murals sind die Königsdisziplin der Urban Art. Denn die Kunstwerke, die manchmal ganze Hauswände zieren, erfordern intensive Vorbereitung und werden oft vom Kran aus realisiert. Allein im letzten Jahr sind drei neue Murals im Rahmen des Knotenpunkt 14 Festivals entstanden, das von der Affenfaust Galerie initiiert wurde.

Robert Neuendorf, Kurator und Betreiber der Galerie, kommt aus der Urban Art Szene und kennt diesen Aufwand. Er wird uns einiges zur Geschichte der Werke, deren Erhalt und Verfall erzählen.

*BIKE-SPECIAL* Da die Murals im gesamten Bezirk Hamburg Mitte verteilt sind, kommt bitte alle mit dem Fahrrad!

FÜHRUNG Robert Neuendorf
TERMIN Samstag, 11. Juli 2015, 14 Uhr
ORT Affenfaust Galerie Parkplatz, Paul-Roosen-Straße 43, 22767 Hamburg
KOSTEN 12 €, ermäßigt 10 €